Startseite
Ihre Sprache: de
Menü
Ihre Sprache: German
0
0
Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.

0

×

Registrierung

Benutzerkonto Informationen

Login Daten

Einloggen

Vorname ist erforderlich!
Nachname ist erforderlich!
Vorname ist nicht gültig!
Nachname ist nicht gültig!
Die ist keine gültige E-Mail Adresse!
E-Mail adresse wird benötigt!
Diese E-Mail Adresse wurde bereits registriert!
Passwort wird benötigt!
Geben Sie ein gültiges Passwort ein!
Verwenden Sie 6 oder mehr Zeichen!
Verwenden Sie 16 oder weniger Zeichen!
Passwörter sind nicht identisch!
Ihre Zustimmung zur Nutzung und zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) ist erforderlich!
E-Mail oder Passwort sind nicht zutreffend.

Unsere Vision: Krebs vermeiden mit einer sicheren Vorsorge

Gebärmutterhalskrebs ist selten Schicksal. Gemeinsam können wir etwas dagegen tun.

  

 

Solche Bilder wollen wir mit unserer Arbeit verhindern. Gebärmutterhalskrebs ist selten Schicksal.

Gemeinsam können wir etwas dagegen tun.

 

Medien berichten zum Schicksal Krebs:

Die FAZ schreibt am 3.1.2016 in dem Artikel: Verfluchte Krebs-Lotterie: Das Schicksal ist doch zu bezwingen.

Die französische Zeitung „Le Monde“ titelt am 5.01.2015 : „Non, le cancer n’est pas le fruit du hasard!“ („Nein, der Krebs ist nicht die Frucht des Zufalls!“).

Auch für uns ist Krebs kein Zufall oder unbezwingbares Schicksal. Wir wissen, Gebärmutterhalskrebs entsteht nur, wenn bei der Vorsorge Krebsvorstufen übersehen wurden. Um das zu verhindern, hatten wir die Vision, eine sichere Vorsorge-Methode zu entwickeln und so Krebs zu vermeiden.

Visionen verändern die Welt

Eine Kultur der Zufriedenheit lähmt, Visionen verändern die Welt. Es gibt auch für uns fünf Phasen bei der Entwicklung einer Vision:
• Man wird ignoriert • Man wird ausgelacht • Man wird kritisiert und bekämpft • Die Umsetzung der Vision hilft den Menschen zu einem besseren Leben • Man wird bewundert

Historische Visionen

Die Vision von Henry Ford vor über 100 Jahren war leicht zu verstehen: Erschwingliche Autos herzustellen, damit möglichst viele Menschen mobil werden. Damit hat er das Leben unzähliger Menschen verändert.

Unsere Erfahrungen

Bei der heutigen hervorragenden medizinischen Versorgung auf den ersten Blick nur schwer zu verstehen: Warum braucht es eine Vision, Frauen vor Gebärmutterhalskrebs zu bewahren und Vorstufen frühzeitig zu erkennen, damit diese schonend behandelt werden können? Das müsste doch eine Selbstverständlichkeit sein!

Gebärmutterhalskrebs trotz Vorsorge beim Frauenarzt ist selten Schicksal. Die von uns hier im Shop angegebenen Fakten werden Ihre Sicht erweitern. Es lohnt sich für Ihre Sicherheit bei der Krebsvorsorge, die Zusammenhänge zu begreifen. Wenn Sie sich die Mühe machen, die einfach zu verstehenden Fakten zu lesen, werden Sie die Dringlichkeit unseres Engagements erkennen. Und Sie können sich jetzt aktiv vor Gebärmutterhalskrebs schützen.

Wir möchten verhindern, dass jedes Jahr durchschnittlich 1.536 Frauen in Deutschland an Gebärmutterhalskrebs sterben und zwischen 60.000 und 100.000 operative Eingriffe wie z.B. Konisationen notwendig werden. Denn das muss nicht mehr sein.

WISSENSCHAFTLICHE DATEN:
Aktuelle Zahlen vom Robert-Koch-Institut (RKI) für 1999 bis 2014 zur Sterblichkeit an Gebärmutterhalskrebs. (Datenbankabfrage RKI am 15.08.2019)
Soergel P, Hillemanns P. Die Versorgung von Zervixdysplasien mittels Konisationen in Deutschland. Frauenarzt 2011; 52: 210-215
Hillemanns, P. Ist eine HPV-Impfung auch nach einer Konisation sinnvoll? Geburtshilfe und Frauenheilkunde 2014; 74,710-711.