Startseite
Ihre Sprache: de
Menü
FAQ
Ihre Sprache: German
0
0
Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.

0

×

Registrierung

Benutzerkonto Informationen

Login Daten

Einloggen

Vorname ist erforderlich!
Nachname ist erforderlich!
Vorname ist nicht gültig!
Nachname ist nicht gültig!
Die ist keine gültige E-Mail Adresse!
E-Mail adresse wird benötigt!
Diese E-Mail Adresse wurde bereits registriert!
Passwort wird benötigt!
Geben Sie ein gültiges Passwort ein!
Verwenden Sie 6 oder mehr Zeichen!
Verwenden Sie 16 oder weniger Zeichen!
Passwörter sind nicht identisch!
Ihre Zustimmung zur Nutzung und zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) ist erforderlich!
E-Mail oder Passwort sind nicht zutreffend.

Unsere Entwicklung S-Pap

 

Unsere Entwicklung revolutioniert die Früherkennung

zu behandeln. Der S-Pap war 2014 das Resultat vieler unterschiedlicher Versuche, die wir unternommen haben, um die Methodik bei der Untersuchung von gynäkologischen Abstrichen zu verbessern. Durch ihn werden fast keine Krebsvorstufen übersehen. Daher kommt auch der Name, denn das ‚S‘ steht für Sicherheit oder Security und Pap kommt von dem medizinischen Begriff ‚Pap-Abstrich‘, der Ihnen bekannte Abstrich beim Frauenarzt, der auf den Erfinder ‚Papanicolau‘ zurückgeht.

Zum Vergleich: Während der konventionelle Abstrich bei 100 Frauen nur ca. 2 mit Auffälligkeiten (Dysplasien) erkennt, sind es bei dem S-Pap 8. Das liegt an seiner deutlich höheren Sensitivität (Sicherheit). Während sie bei dem konventionellen Pap-Test nur 20-35% beträgt, erkennt der S-Pap Auffälligkeiten mit einer Sensitivität von über 91%.

Diese Sicherheit des S-Pap ist durch vielfältige Maßnahmen gegeben. Unter anderem wird der Abstrich nach besonderer Aufbereitung und Anwendung ergänzender moderner Methoden zusätzlich doppelt befundet und beide Ergebnisse werden verglichen (in Analogie zur Früherkennung Brustkrebs), damit nichts übersehen wird. Hier können sie sich weiter über die einzigartige Qualität des S-Pap informieren.

S-Pap – Ein Test für alle

Unser Anspruch: Sicherheit für alle! Jede Frau, egal welchen Alters und Einkommens muss sich vor Krebs schützen können. Wir klären Sie auf, damit Sie selbstbestimmt entscheiden können, welche Vorsorgemethode für Sie die richtige ist. Um Ihnen zu helfen, sich sicherer schützen zu können, halten wir die Kosten für den S-Pap so gering wie möglich. Wie das funktioniert erfahren Sie hier.

Weiterlesen:

 

Zurück zu: Über uns

WISSENSCHAFTLICHE UND GESETZLICHE DATEN:
Fahey MT, Irwig L, Macaskill P. Meta-analysis of Pap test accuracy. Am J Epidemiol. 1995 Apr 1;141(7):680-9.
Marquardt, K., Griesser, H., 2015. Befundverteilung in der Jahresstatistik. Frauenarzt 56, 108–110.
Klug, S.J., Neis, K.J., Harlfinger, W., Malter, A., König, J., Spieth, S., Brinkmann-Smetanay, F., Kommoss, F., Weyer, V., Ikenberg, H., 2013. A randomized trial comparing conventional cytology to liquid-based cytology and computer assistance. International Journal of Cancer 132, 2849–2857.
Evidenzbericht 2007 zur S-3-Leitlinie Brustkrebsfrüherkennung in Deutschland, Version 1.00, August 2007, Arztliches Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ) als Gemeinsame Einrichtung von Bundesärztekammer und Kassenärztlicher Bundesvereinigung.

  Loading...