Startseite
Ihre Sprache: de
Menü
FAQ
Ihre Sprache: German
0
0
Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.

0



Gebärmutterhalskrebs:
Wir helfen Ihnen gesund zu werden und gesund zu bleiben.
Wer wir sind und was wir machen
Wir haben 20 Jahre Erfahrung an der Charité Universitätsmedizin Berlin und fast 15 Jahre in unserer eigenen Frauenarztpraxis und unserem Institut für gynäkologische Zytologie und Morphologie.

Die gesammelte Erfahrung und unser ständig aktualisiertes Wissen, auf Basis von wissenschaftlichen Erkenntnissen, setzen wir gezielt dafür ein, Gebärmutterhalskrebs zu verhindern, Übertherapien zu vermeiden und konservative Behandlungen zu ermöglichen. Hierzu haben wir die Abstrichmethode S-Pap entwickelt, die Krebsvorstufen frühzeitig und zuverlässig erkennt.

Diese Sicherheit ist bei der Vorsorge einzigartig in ganz Europa und hat entscheidende Vorteile.

Für Ihre Sicherheit engagieren wir uns mit Leidenschaft und ganzer Kraft für bessere Methoden zur Früherkennung.

Wir engagieren uns seit vielen Jahren mit Leidenschaft gegen Gebärmutterhalskrebs. Uns verbindet die Bereitschaft, härter und länger zu arbeiten als erforderlich, um unsere Vision umzusetzen.




Schnelle Hilfe bei Krebsvorstufen

Wenn Sie eine Krebsvorstufe haben, wünschen Sie sich verständlicherweise eine möglichst schnelle und einfache Lösung für Ihre Probleme.

Der Haken an der Sache: Ihr Befund trifft womöglich gar nicht zu.
Neue wissenschaftlich gesicherte Daten aus einer großen Berliner Klinik zeigen, dass 46% aller Pap-Befunde nicht zufreffen. Bei Pap IIID1 und Pap IIID2 ist die Fehlerquote mit 60% bzw. 54% besonders hoch. Was ist das für eine Basis, um Entscheidungen zu treffen? Deshalb ist die Absicherung mit dem S-Pap im Zusammenhang mit Aufklärung so wichtig.

Wir möchten Ihnen zunächst den Zeitdruck nehmen, aus dem häufig überstürzt gehandelt wird. Wenn Sie Krebsvorstufen haben, muss i.d.R. nicht innerhalb der nächsten 1-2-3 Wochen gehandelt werden. Sie haben Zeit, sich umfassend zu informieren. Wir wissen aber, viele Frauen möchten dennoch so schnell es geht handeln.

Wenn Sie sich für die schnellste und Ihnen bekannte Lösung (Dysplasiesprechstunde mit „Abwarten“ oder „Operation“) entscheiden, dann nehmen Sie möglicherweise Folgeschäden in Kauf, mit denen Sie im Nachhinein vermutlich ein Leben lang zu kämpfen haben.

Eine andere schnelle Möglichkeit ist, dass Sie sich den vielen Frauen anschließen, die uns bereits Ihr Vertrauen schenken. Denn wir setzen unser Wissen und unsere Erfahrungen aktiv und entschlossen dafür ein, dass Sie schonend gesund werden und gesund bleiben.

Rund um die Dysplasie gibt es mehr zu wissen, als Sie gerade erahnen können. Nach wissenschaftlichen Untersuchungen werden Frauen zu Gebärmutterhalskrebsfrüherkennung (Vorsorge) in Medien und Broschüren ungenügend aufgeklärt, um selbstbestimmt vernünftige Entscheidungen zu treffen. Es ist wichtig, dass Sie darüber Bescheid wissen, wenn Sie sich vor Krebs, Übertherapien und Folgeschäden schützen möchten.

Wir plädieren dafür, dass Sie selbstbestimmte Entscheidungen für Ihre Gesundheit treffen, indem Sie die wichtigen Zusammenhänge durch fundierte Aufklärung verstehen. Bei dem Wunsch nach schnellstmöglicher Hilfe ist das nicht möglich. Aber wir versprechen Ihnen: Wenn Sie uns Ihr Vertrauen schenken und ein wenig Zeit in das Thema und damit in Ihre Gesundheit investieren, werden Sie schnell merken, was Ihnen hilft gesund zu werden und gesund zu bleiben.

Junge Frau mit langen braunen Haaren in gelber Jacke schaut optimistich auf die Situation.

Wenn Sie sich bei der Früherkennung Gebärmutterhalskrebs auskennen und die richtigen Entscheidungen treffen, haben Sie beste Chancen, gesund zu bleiben und gesund zu werden.




Gebärmutterhalskrebs-Vorsorge einfach und sicher mit dem S-Pap
Eine sichere Vorsorge könnte so einfach sein. Alles was es dafür braucht ist:
1) eine besonders sichere Diagnostik und
2) wenn durch diese Auffälligkeiten erkannt werden, die frühzeitige Anwendung konservativer Behandlungsmethoden.

Durch den S-Pap wird genau das ermöglicht. Leider wird in der Regel der konventionelle Abstrich angewandt, durch den verschiedene Probleme entstehen. Auf unseren Seiten haben wir das komplexe Thema einfach aufbereitet, sodass Sie fundierte Entscheidungen für Ihre Gesundheit treffen können.

Junge optimistisch lächelnde Frau mit braunen, langen Haaren, grosser Brille, großem braunen Schal und weissem T-Shirt.

Sie können den S-Pap überall und einfach bei jedem Frauenarzt anwenden.



Unser Verfahren hilft Frauen zu schützen und zu heilen: Mit einer sicheren Diagnostik und konservativen Behandlungen
Das Thema Gebärmutterhalskrebs löst verständlicherweise bei vielen Frauen Angst und Sorgen aus. Doch wo kommen diese Sorgen und Ängste eigentlich her und sind sie wirklich berechtigt?

Wir klären auf: Vor Gebärmutterhalskrebs müsste sich kaum eine Frau fürchten, wenn bei der Früherkennung ein ganzheitlicher Ansatz konsequent verfolgt würde: Frauen zu schützen und zu heilen. Denn durch Erkennen und Behandlung von Vorstufen muss Krebs nicht entstehen und Spätfolgen können durch Anwendung schonender Methoden vermieden werden.

Unsere Lösung: Eine besonders sichere Diagnostik und konservative Behandlungen (ohne OP).


Das bedeutet: Mehr Wert auf Methoden legen, die auffällige Zellveränderungen zuverlässig erkennen und dadurch Vorstufen frühzeitig und schonend behandeln. So muss kein Krebs entstehen, und folgenschwere operative Eingriffe könnten vermieden werden. Dass das problemlos möglich wäre, sollte jede Frau wissen.

Teetasse und Untertasse aus Glas mit schwarzem Tee und frischen Pfefferminzblättern steht auf braunem Holz.

Statt gleich zu operieren kann man der Selbstheilung eine Chance geben. Die konservative Behandlung der Vorstufen von Gebärmutterhalskrebs und deren Heilung ist wissenschaftlich gesichert.




Für Männer, die Ihren Frauen helfen wollen
10% unserer Besucher hier im Shop sind Männer, die versuchen ihren Frauen zu helfen. Lernen Sie als Partner die Vorsorge und die Behandlung der Vorstufen zu verstehen. Dann wissen Sie, wie Sie Ihrer Frau/Freundin/Tochter/Schwester/Mutter helfen können, machen Sie ihnen Mut und bestellen Sie den S-Pap.

Mann mit kurzem Voll-Bart und Brille im bberginefarbenem Pullover sitz auf einer Couch mit Laptop und schreibt mit gelbem Kugelschreiber in einen Ringbuch-Block.

Gebärmutterhalskrebs ist dann eine Gefahr für Frauen, wenn Vorstufen übersehen werden, schonende Behandlungen vernachlässigt werden und vorschnell zu einer Operation (i.d.R. Konisation) eingewilligt wird. Lernen Sie als Partner die Vorsorge und die Behandlung der Vorstufen zu verstehen. Dann wissen Sie, wie Sie helfen können.



Die bekannten Probleme mit dem üblichen Pap-Test
1. Auffälligkeiten werden übersehen

Wissenschaftliche Studien belegen: Zu häufig werden bei der Vorsorge Auffälligkeiten übersehen. Von 100 Frauen mit einer Neuerkrankung bekamen 44 Frauen Gebärmutterhalskrebs trotz Vorsorge. Daher können Sie sich trotz unauffälligem Abstrich (Pap-Test) nicht sicher sein, dass Sie keine Krebsvorstufen haben. Mehr dazu finden Sie hier.


Die Zuverlässigkeit des S-Pap kann dies verhindern. Mit unseren sicheren Befunden können Krebsvorstufen rechtzeitig erkannt und schonend behandelt werden, so dass Krebs gar nicht entstehen muss.

Aktuelle Daten Gebärmutterhalskrebs (Zervixkarzinom) ICD-10 C53 - (Robert Koch Institut – Zentrum für Krebsregisterdaten, Stand: 2018) in Kombination mit Marquardt, K., Broschewitz, U., Barten, M., 2007. Zervixkarzinom trotz Früherkennungsprogramm. Frauenarzt 48, 1086–1088

Ein Objektträger aus Glas wird am Mattrand von Fingern in weißem Handschuh gehalten vor einem blauen Hintergrund.

Bei der Krebsvorsorge macht der Frauenarzt einen Abstrich vom Gebärmutterhals, und Muttermund, um auffällige Zellen (Krebsvorstufen) zu erkennen.




2. Befunde bei der Vorsorge können falsch positiv sein
Es kann vorkommen, dass ein Befund mit festgestellten Krebsvorstufen nicht zutrifft. Dies kann zu unnötiger Angst, Übertherapien und Spätfolgen führen. Kein Grund zur Panik.

Um dies zu vermeiden, kann die Anwendung der zuverlässigen Abstrichmethode S-Pap bei auffälligen Befunden als Zweitmeinung dienen und die Diagnose absichern. Dabei ist es möglich, dass sich eine Krebsvorstufe z.B. als unauffällig und harmlos herausstellt.

Frau mit Arztkittel, weißen Laborhandschuhen und Stethoskop um den Hals streckt die geöffnete rechte Hand aus zur Beruhigung.

Besonders bei einem auffälligen Befund ist zu empfehlen: Ruhe bewahren und Befund überprüfen Der S-Pap ist bestens geeignet als Zweitmeinung zur Überprüfung und Präzisierung von Befunden.




3. Konservative Behandlungen (ohne Chirurgie) werden kaum angewandt
Die geringe Sicherheit der üblichen Vorsorge-Methode ermöglicht keine sichere Überwachung von Veränderungen. Daher ist eine Therapie ohne Chirurgie zu Recht oft von der Angst begleitet, dass aus einer Krebsvorstufe am Ende dann doch unbemerkt Krebs entsteht. Daher werden bis heute nur selten konservative Behandlungn empfohlen und gewählt. Vermeidbare Operationen und deren Spätfolgen werden viel zu häufig einfach so hingenommen.

Allerdings gibt es eine Vielzahl von konservativen Behandlungsmöglichkeiten. Die zuverlässige Erfolgskontrolle ist die Voraussetzung jeder Behandlung. Durch seine besondere Sicherheit, Auffälligkeiten und den Verlauf von Veränderungen zu erkennen, bietet der S-Pap die Grundlage für vielfältige Möglichkeiten von konservativen Behandlungen und für alternative Medizin.


Tabletten, Salbe, Medizinflaschen und Spritze auf weißem leicht spiegelnden Hintergrund als Medikamente zur konservativen Behandlung.

Vorstufen von Gebärmutterhalskrebs können mit konservativer Therapie schonend behandelt werden.

 

Direkt zu S-Pap bestellen




Unsere Lösung:
Der S-Pap

S-Pap Vial zum Versand

S-Pap problemlos bestellen und einfach anwenden.



Der S-Pap hilft gesund zu werden und gesund zu bleiben
Um die Probleme bei der Vorsorge und deren Folgen abzuwehren, haben wir eine neue zuverlässige Vorsorge-Methode entwickelt, unseren S-Pap Test.

Seine präzisen Befunde schaffen Sicherheit, eignen sich als Zweitmeinung und helfen bei Therapie-Entscheidungen, um Übertherapien zu vermeiden und konservative Behandlungen ohne zusätzliches Risiko zu ermöglichen.

Mit dem S-Pap und der dadurch möglichen Anwendung konservativer Therapien sind wir mit unserem Institut wieder einmal der Vorreiter bei der Früherkennung Gebärmutterhalskrebs. Denn mit unserer modernen Abstrich-Methode sind wir nicht im 20. Jh. stehengeblieben, sondern wir orientieren uns stets an dem aktuellen Stand der Wissenschaft.

Die von uns bereits 2010 entwickelte Co-Testung wird erst seit 2020 flächendeckend angewendet. Die damalige Lösung haben wir allerdings längst überholt und enorm verbessert!

Junge Frau mit langen dunkelblonden Haaren in weißem T-Shirt vor dunkelgrauem Hintergrund strekt beide Arme aus mit Daumen in die Höhe.

Wir unterstützen möglichst alle Frauen, sich vor Gebärmutterhalskrebs zu schützen und gesund zu werden. Dabei ist uns ein wichtiges Anliegen, Frauen über Früherkennung, Gebärmutterhalskrebs und mögliche Behandlungen zu informieren.



Die Vorteile des S-Pap
Krebsvorstufen nicht mehr übersehen.
Auffällige Befunde zuverlässig kontrollieren und präzisieren.
Konservative Behandlungen ohne zusätzliches Risiko ermöglichen.

Ärztin mit sehr kurzen schwarzen Haaren in weißem Kittel vor blauem Hintergrund schaut überzeugend aus dem Bild auf den Betrachter.

Durch den S-Pap Test werden Krebsvorstufen deutlich zuverlässiger und früher erkannt als mit dem konventionellen Pap-Test und können somit schonend behandelt werden. Wir erklären Ihnen die Krebsvorsorge und bereiten wissenschaftliche Fakten leicht verständlich für Sie auf. Es ist stets Zeit, mit dem Besseren zu beginnen.



S-Pap überall einfach anzuwenden
Der S-Pap kann von jeder Frau bei jedem Frauenarzt einfach und schnell angewendet werden. So können auch Sie sich unkompliziert optimal schützen. Bestellen Sie den S-Pap direkt über unseren Onlineshop und nehmen Sie ihn zu Ihrer nächsten Vorsorgeuntersuchung mit. Ihr Frauenarzt macht wie gewohnt einen Abstrich und wäscht verbleibende Zellen in dem S-Pap-Gefäß aus. Dieses senden Sie zu uns zurück und erhalten nach ca. 14 Tagen Ihren Befund.

Junge optimistisch lächelnde Frau mit braunen, langen Haaren, grosser Brille, großem braunen Schal und weissem T-Shirt.

Sie können den S-Pap überall und einfach bei jedem Frauenarzt anwenden.



Die schnelle, einfache Lösung!
Wenn Sie sich jetzt nicht erst durch unsere vielen Artikel klicken möchten/können, haben wir eine schnelle, einfache Lösung für Sie. Diese setzt voraus, dass Sie für einen Vertrauensvorschuss bereit sind. Aus unseren Erfahrungen wissen und verstehen wir, dass nicht jede Frau die Zeit hat, sich umfassend mit dem Thema auseinanderzusetzen. Deshalb haben für Sie einen einfachen Ablaufplan erstellt, der alles beinhaltet, was sie tun müssen, um schonend gesund zu werden oder gesund zu bleiben.



Viele Frauen bekommen Probleme durch die Vorsorge, Sie sind mit Ihrem Problem nicht allein – Sie sind keine Ausnahme.
Wir haben schon vielen Frauen geholfen, das ist unsere Berufung. Wenn Sie Unterstützung brauchen und sich informieren wollen, um Ihr persönliches Problem bei der Vorsorge zu lösen, finden Sie in unserem Shop viele Artikel und Anregungen. Damit könnten wir Ihnen helfen, die richtigen Entscheidungen zu treffen und gesund zu werden oder auch zu bleiben.


Sie hören das Alles zum ersten Mal? Kein Wunder!
Wenn Sie diese Informationen zum ersten Mal hören, sind Sie damit nicht allein. In den Medien und Broschüren werden Ihnen zur Früherkennung Gebärmutterhalskrebs Informationen zur Verfügung gestellt - auch von Ärzten - , die nach wissenschaftlichen Untersuchungen nur zu 20% zutreffen. Mit anderen Worten: 80% der Informationen, die Sie zur Früherkennung Gebärmutterhalskrebs in den Medien und Broschüren erhalten bzw. erhalten haben, sind nicht richtig. Sie hätten es also, wie viele andere Frauen, kaum besser wissen können.

Auf die unzutreffenden Informationen versuchen wir mit Wahrhaftigkeit zu reagieren und Sie auf der Grundlage aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse zu informieren, damit Sie in Zukunft eigenverantwortlich für sich und Ihre Gesundheit entscheiden können.
Neumeyer-Gromen, Bodemer, Müller, Gigerenzer (2011) Ermöglichen Medienberichte und Broschüren informierte Entscheidungen zur Gebärmutterhalskrebsprävention? Bundesgesundheitsblatt 54:1197–1210 DOI 10.1007/s00103-011-1347-5


Sie fühlen sich verunsichert oder sind verwirrt? Keine Panik!
Im Rahmen der Vorsorge gibt es häufig Unklarheiten, die besonders bei auffälligen Befunden vielen Frauen Angst und Sorgen bereiten. Leider führen verschiedene Interessen dazu, dass meist nicht die sicherste Methode angewendet wird und dadurch die Vorsorge und deren Folgen viel komplizierter sind, als sie sein müssten.

Unser Wissen und unsere Erfahrungen zu den aktuellen wissenschaftlichen Kenntnissen zeigen eindeutig: Gebärmutterhalskrebs muss nicht entstehen, wenn Vorstufen frühzeitig sicher erkannt werden. Und eine frühzeitige, sichere Erkennung ist problemlos möglich. Folgeschwere Konisationen werden nur dann notwendig, wenn Krebsvorstufen in einem späten Stadium erkannt wurden. Und das kann problemlos verhindert werden.


Lesen Sie die Erfahrungen vieler betroffener Frauen in unserem Blog
Hier geht es zum Blog, in dem Sie nachlesen können, wie es anderen Frauen ergangen ist.



Gebärmutterhalskrebs verhindern geht nur mit Aufklärung
Wenn Sie sich vor Krebs bewahren wollen, sollten Sie sich auskennen. Aufklärung hilft Ihnen dabei, fundierte und selbstbestimmte Entscheidungen für Ihre Gesundheit treffen zu können.

Selbstbestimmung ist ein Menschenrecht, dass nur möglich ist, wenn Sie über Ihre Gesundheit umfassend aufgeklärt und beraten werden. Beurteilen Sie selbst Ihre Erfahrungen.


Die Relevanz der Aufklärung
Im Rahmen der Vorsorge gibt es häufig Unklarheiten, die besonders bei auffälligen Befunden Angst und Sorgen auslösen.

Leider führen verschieden Interessen dazu, dass bei der üblichen Vorsorge-Untersuchung nicht die sicherste Methode angewendet und nur begrenzt über konservative Behandlungsmöglichkeiten informiert wird. Unter diesen Umständen könnte es sehr schwierig sein, fundierte Entscheidungen zu treffen.

Das wollen wir ändern! Mit unserer modernen Abstrich-Methode, unserer jahrzehntelangen Erfahrung an der Charité und unserem Wissen auf der Basis von aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen könnte Vorsorge einfach sein. An unserem Institut gehen wir stets mit der Zeit, d.h. mit dem aktuellen Stand der Wissenschaft, und arbeiten unabhängig – auch von der Pharmaindustrie. Deshalb schenken uns viele Frauen Ihr Vertrauen. Unsere Methoden und unser Wissen stellen wir Ihnen hier zur Verfügung, damit Sie gesund werden und gesund bleiben.

Nach unserer Erfahrung ist es für Frauen hilfreich, Gebärmutterhalskrebs und dessen Vorstufen grundsätzlich zu verstehen, um bewusste Entscheidungen zu treffen. Deshalb informieren wir Sie auf der Grundlage von nachgewiesenen Tatsachen und klären auf.


Wie und wo können Sie sich informieren?
Die typische Antwort: Im Internet!
Das Internet mit den vielfältigen Möglichkeiten könnte Ihnen tatsächlich helfen, wenn Sie darauf achten, dass Ihnen zu den verbreiteten Informationen die entsprechenden Nachweise wie Fundstellen, wissenschaftliche Studien zur Verfügung gestellt werden. Behauptungen oder Bewertungen ohne nachprüfbare Belege wären i.d.R. weniger geeignet, Ihr Wissen mit verlässlichen Tatsachen zu erweitern.

Aufklärung und Beratung ist ein Menschenrecht auf Selbstbestimmung
Als Menschenrechte werden moralisch begründete, individuelle Freiheits- und Autonomierechte bezeichnet. Hierzu gehört das „Recht auf körperliche Unversehrtheit“.

Dadurch entsteht Ihr Anspruch auf Aufklärung und Beratung und wird zunächst ein Anspruch an Ihren Frauenarzt. Sein Expertenwissen und seine Fachautorität wurden in unserem Gesundheitswesen in eine dominante Rolle erhoben. Deshalb wird heute eine beratende Leistung vom Fauenarzt erwartet, dessen Fachwissen die freie Entscheidungsgewalt der Patientin stützt, nicht ersetzt. Die anglo-amerikanische Literatur entwickelte hierfür den Begriff des "informed consent"

Die damit verbundene Pflicht zur ärztlichen Aufklärung ist unangefochten und ist ein Menschenrecht auf Selbstbestimmung. Diese ärztliche Beratung ist sowohl in international gültigen Dokumenten wie der "Deklaration von Helsinki" und der "Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte" als auch im nationalen Strafrecht und den Berufsordnungen der Medizinalberufe geregelt. In Deutschland wird das Recht auf Selbstbestimmung vor allem durch Artikel 2 des Grundgesetzes in Verbindung mit Artikel 1 geschützt. Jedem Menschen wird darin das Recht auf die „freie Entfaltung seiner Persönlichkeit“ garantiert.

Universitäten, Behörden und sonst. Staatliche Stellen
Das jeweilige Gesundheitssystem eines Staates regelt die Heilkunde. In der wissenschaftlichen bzw. naturwissenschaftlichen Medizin ist es üblich, die ärztliche Kunst durch wissenschaftliche Studien zu unterstützen und zu erweitern. Die medizinischen Hochschulen haben hier eine Schlüsselfunktion.

Ihr Frauenarzt, Ärztekammern, Parlamente und Abgeordnete, Gerichte
Die Medizin ist eine praxisorientierte Erfahrungswissenschaft. Die persönliche Patient-Arzt-Beziehung ist dabei wesentlich. Diese entsteht, wenn jemand mit einem Gesundheitsproblem bei einem Arzt Hilfe sucht. Nach Ansicht der Medizinhistoriker hat sich diese Beziehung mit dem Aufkommen der modernen Medizin fundamental gewandelt. Das Expertenwissen und die Fachautorität der in Universitäten einheitlich ausgebildeten Ärzte hat sie in eine dominante Rolle erhoben.

Es wird nunmehr eine beratende Leistung vom Fauenarzt erwartet, dessen Fachwissen die freie Entscheidungsgewalt der Patientin stützt, nicht ersetzt. Die damit verbundene Pflicht zur ärztlichen Aufklärung und Beratung wird in Deutschland durch Strafrecht, in den Berufsordnungen der Medizinalberufe, im Grundgesetz und vielen anderen Gesetzen, Verordnungen und Verträgen geregelt.

Heilpraktiker und sonstige alternativ- oder komplementärmedizinischen Anbieter
Neben der staatlich sanktionierten und kontrollierten Medizin steht eine Vielzahl von alternativ- oder komplementärmedizinischen Angeboten, die definitionsgemäß an den medizinischen Hochschulen nicht gelehrt werden.

Unsere Artikel hier im Shop
Weil es müsam und langwierig ist, bei den vielen unterschiedlichen Stellen um Auskunft und Aufklärung zu suchen, haben wir für Sie eine Sammlung von derzeit ca. 140 Artikeln erstellt, die das Thema Gebärmutterhalskrebs aus verschiedenen Perspektiven umfassend betrachten und Zusammenhänge verdeutlichen. Weitere 25 Artikel befinden sich in Vorbereitung und werden demnächst veröffentlicht. Sie finden die verschiedenen Rubriken in der Menüleiste bzw. im Menu unter „Weitere Infos“.

Wir erklären Ihnen die komplexen Zusammenhänge einfach und verständlich. Dabei sind alle Daten wissenschaftlich und/oder rechtlich, bzw. gesetzlich belegt.

Zur Ergänzung haben wir noch weitere Rubriken eingeführt:
Blog, FAQ, News und Stories


Ihre persönliche Situation - Was haben Sie für ein Problem und wie kann es gelöst werden?
Ergeht es Ihnen auch so, dass sie sich beim Lesen dieser Fragen schlecht informiert fühlen?
Kennen Sie das Ergebnis Ihrer letzten Vorsorge bei Ihrem Frauenarzt?

Wurden Sie nach der Befundung im Labor über die Ergebnisse des Pap-Test und dessen Zuverlässigkeit von Ihrem Frauenarzt informiert und beraten?

Haben Sie eine HPV-Infektion?

Ist Ihr Pap-Test (Abstrich-Test) auffällig oder unauffällig?

Wurde bei Ihnen der konventionelle Pap-Test angewandt oder eine andere Methode mit besonderer Sicherheit?

Wurden Sie über konservative Therapien (ohne chirurgischen Eingriff) beraten und würden Sie konservative Behandlungen oder vielleicht auch alternative Medizin bevorzugen?

Wie wollen Sie für Ihre Gesundheit entscheiden?
Möchten Sie bei Ihrer Vorsorge bei Ihrem Frauenarzt einen modernen Abstrich-Test anwenden, damit bei Ihnen Krebsvorstufen nicht übersehen werden?

Möchten Sie nach einem auffälligen Befund mit einem einfachen Abstrich-Test eine moderne Abstrich-Methode anwenden, um die Diagnose zu prüfen?

Möchten Sie eine konservative Behandlung (ohne Chirurgie) bevorzugen oder vielleicht sogar alternative Medizin?

Unsere Lösung für Ihre Probleme: Auch Sie können jetzt einfach unsere moderne Methode S-Pap bei Ihrem Frauenarzt anwenden
Unsere Methode S-Pap erkennt ca. 9 von 9 vorhandenen Auffälligkeiten. So können Vorstufen frühzeitig erkannt, sicher überwacht und schonend behandelt werden. Zugleich eignet sich der S-Pap zur Überprüfung und Präzisierung von Befunden mit auffälligen Zellen.

Wenn Sie einen auffälligen Befund haben und eine konservative Behandlung oder alternative Medizin bevorzugen, bieten sich neue Möglichkeiten: Die Behandlungserfolge können mit dem S-Pap zuverlässig beobachtet und im Verlauf überwacht werden. Es gibt verschiedene Studien über konserative Behandlungsmöglichkeiten, mit denen Krebsvorstufen erfolgreich behandelt werden könnten. So könnten Ihnen chirurgische Eingriffe erspart bleiben. Über Ihre Möglichkeiten können Sie sich hier informieren.

Der S-Pap wäre also eine Lösung für Ihre Probleme, allerdings erfordert diese Methode Selbstinitiative. Diese Argumente helfen Ihnen, wenn Ihr Frauenarzt mit Ablehnung reagiert.

Als Privatpatientin zahlt die Untersuchung sogar Ihre Versicherung. Als Kassenpatientin wäre es ein erschwinglicher IGeL-Auftrag über 65 €. Den S-Pap können Sie hier einfach im Shop bestellen und zu Ihrer nächsten Vorsorgeuntersuchung mitbringen..

Direkt zu S-Pap bestellen




Das Wichtige zusammengefasst:
Sichere Vorsorge – Schonende Behandlung – Nicht zutreffende Befunde – Infos in Medien und Broschüren – Die Vorteile S-Pap – Wissen und Aufklärung
So einfach ist eine sichere Gebärmutterhalskrebs-Vorsorge: Wenden Sie bei der jährlichen Vorsorge die sichere Abstrich-Methode S-Pap an. Werden dabei Auffälligkeiten entdeckt, benötigen Sie einen engagierten Frauenarzt, der Sie möglichst schonend behandelt und dabei unterstützt, gesund zu werden, anstatt abzuwarten und auf Besserung zu hoffen.

Mit der Zuverlässigkeit des S-Pap könnten auch konservative Behandlungsmethoden (ohne OP) ohne zusätzliches Risiko angewendet werden. Der Verlauf von Auffälligkeiten kann durch Anwendung des S-Pap bei Kontrolluntersuchungen zuverlässig überwacht werden.

Die üblichen Vorsorge-Methoden beim Frauenarzt übersehen nach wissenschaftlichen Studien Krebsvorstufen. So können aus leichten Krebsvorstufen schwere Vorstufen entstehen und auch Krebs. Ebenso sind falsch positive Diagnosen möglich, was zu unnötigen Eingriffen und deren Spätfolgen führen kann. Chirurgische Eingriffe sind zur Standard-Behandlung geworden, obwohl es nach wissenschaftlichen Erkenntnissen aus Studien verschiedene konservative Behandlungen gibt. Diese kommen leider nur selten zum Einsatz, weil deren Erfolge mit den üblichen Vorsorge-Methoden nur sehr eingeschränkt beurteilt werden können.

Warum sind diese Fakten nicht längst weit verbreitet? Die Ergebnisse einer Studie vom Max-Planck-Institut für Bildungsforschung liefern eine mögliche Antwort: Die von den bekannten Medien und in Broschüren - auch von Ärzten - zur Verfügung gestellten Informationen zur Früherkennung Gebärmutterhalskrebs treffen nach wissenschaftlichen Untersuchungen nur zu 20% zu. Darauf versuchen wir mit Wahrhaftigkeit zu reagieren und Sie auf der Grundlage aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse zu informieren, damit Sie eigenverantwortlich für sich und Ihre Gesundheit entscheiden können. An unserem Institut gehen wir stets mit der Zeit, d.h. mit dem aktuellen Stand der Wissenschaft, und arbeiten unabhängig – auch von der Pharmaindustrie. Deshalb schenken uns viele Frauen ihr Vertrauen. Wir möchten Sie unterstützen, mit selbstbestimmten, fundierten Entscheidungen gesund zu werden und gesund zu bleiben.

Wenn Sie sich gegen Gebärmutterhalskrebs schützen wollen, Übertherapien vermeiden wollen oder einen chirurgischen Eingriff mit Hilfe von konservativen Behandlungen verhindern wollen, könnten Sie Ihre Gesundheit selbst in die Hand nehmen, indem Sie zu einer sicheren Abstrich-Methode wechseln.

Das ist jetzt mit dem modernen S-Pap einfach möglich, denn dieser erkennt frühzeitig Krebsvorstufen und kann auffällige Befunde absichern.

Zudem bietet der S-Pap eine solide Grundlage für konservative Behandlungen (Therapie ohne Chirurgie), denn er erkennt zuverlässig den Verlauf von Veränderungen. Die gesicherte Überwachung und Erfolgskontrolle ist die Voraussetzung jeder Behandlung. Durch seine besondere Sicherheit, Auffälligkeiten zu erkennen, ermöglicht der S-Pap vielfältige konservative Behandlungen und alternative Medizin.

Der S-Pap kann von jeder Frau bei ihrem Frauenarzt eingesetzt werden.

Wissen und Aufklärung helfen Ihnen, sich zu schützen und gesund zu bleiben. Wir helfen Ihnen dabei. Wir sind der Überzeugung, dass jede Frau die Möglichkeit haben sollte, sich einen fundierten Überblick zu verschaffen, sich daraufhin selbst eine Meinung zu bilden, und entsprechend entscheiden und handeln zu können. Deshalb sind alle Informationen in unserem Shop leicht verständlich, unabhängig, wissenschaftlich nachgewiesen und rechtlich bzw. gesetzlich belegt.

S-Pap Sicherheit: Einzigartig in Europa

Sie möchten mehr wissen?
Informieren Sie sich hier im Shop über die verschiedenen und vielfältigen Aspekte von Gebärmutterhalskrebs, Ihre Risiken und unsere Lösungen.

Direkt zum S-Pap:
Das S-Pap Vial für Ihre Sicherheit können Sie gleich hier BESTELLEN.

So funktioniert es:
Sie erhalten von uns ein Transportgefäß für abgestrichene Zellen zum Briefversand, Ihr Frauenarzt macht den Abstrich, wir untersuchen den Abstrich und informieren Sie über den Befund, unsere Empfehlung und die Abstrich-Qualität. Es sind nur sechs einfache Schritte zur Sicherheit mit dem S-Pap.
Bei Bedarf könnten Sie auch unsere kostenlose Videosprechstunde besuchen.

Über unsere Videosprechstunde Anmeldung zur Videosprechstunde



Besser können Sie sich nicht schützen.
Wir kennen keine Alternative in ganz Europa.



 
 
S-Pap Vial

S-Pap Vial
(Transportgefäß für abgestrichene Zellen zum Briefversand)
65,00 € Sonderpreis für gesetzlich Versicherte (als IGeL)
oder
86,02 € für Privatpatienten und Selbstzahler (Abrechnung GOÄ)

Jetzt S-Pap kaufen Für Ihre sichere Vorsorge bei Ihrem Frauenarzt Die S-Pap Sicherheit Abstrich-Methoden vergleichen


6 Schritte zur Sicherheit
mit dem S-Pap Test

1. S-Pap kaufen • 2. S-Pap Vial kommt per Post • 3. S-Pap Vial zum Frauenarzt mitnehmen • 4. Vorsorge beim Frauenarzt • 5. S-Pap Vial mit Versandtasche in den Briefkasten • 6. Der S-Pap Befund kommt per Post nach Hause

 

Warum entstehen Übertherapien und Krebs trotz Vorsorge?

 

Das aktuelle Dilemma jeder Frau mit der üblichen Vorsorge:
Das Dilemma von drei möglichen Situationen
Sie denken, Sie sind gesund.
Denn Sie gehen ja regelmäßig zu Ihrem Frauenarzt.

Sie denken, Sie sind krank.
Denn Sie haben einen auffälligen Befund erhalten.

Sie möchten eine konservative Behandlung.
Denn Sie wollen einen chirurgischen Eingriff und dessen Spätfolgen vermeiden.


Aktuelle Zahlen von 2020 über die Zuverlässigkeit des üblichen Pap-Tests
Schauen Sie sich hierzu die Erfahrungen vieler Frauen in unserem Blog an oder die aktuellen Zahlen von 2020 aus einer großen Berliner Klinik zur (Un-)Zuverlässigkeit von konventionellen Abstrich-Befunden.


Der Grund für das Dilemma: Unzureichende Aufklärung
In Wirklichkeit können Sie nicht wissen, ob Sie eine Vorstufe von Gebärmutterhalskrebs oder sogar Krebs haben. Weil Sie nicht wissen, ob und wie weit Sie den letzten Befunden trauen können.
Zugleich werden Sie aufgrund von verschiedenen Interessen trotz wissenschaftlicher Erkenntnisse auf der Basis von Studien nur unzureichend über konservative Behandlungen und alternative Medizin aufgeklärt.


Wie können Sie selbstbestimmte, fundierte Entscheidungen treffen, wenn 80% der Informationen, die Ihnen in Medien und Broschüren über die Früherkennung Gebärmutterhalskrebs zur Verfügung stehen nicht zutreffend sind?



Die bekannten Probleme bei der üblichen Vorsorge
Es gibt bei der Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs demnach diese drei bekannten Probleme:

Es gibt unauffällige Befunde, die Sie beruhigen, aber Krebsvorstufen übersehen haben (Falsch negativ).
Es gibt auch auffällige Befunde, die Sie beunruhigen, die aber nicht zutreffen (Falsch positiv).
Konservative Behandlungen (ohne chirurgischen Eingriff) sind vielfältig vorhanden, jedoch werden diese kaum empfohlen und angeboten. Stattdessen wird fast immer die Operation als Methode empfohlen.

Diese Probleme entstehen durch die limitierte Sicherheit des angewandten konventionellen Pap-Test. Studien und Metastudien untersuchten Befundergebnisse: Von 100 Krebsvorstufen werden bei der üblichen Vorsorge nur 20 bis 35 erkannt.
Schneider, A., Hoyer, H., Lotz, B., et. al., 2000. Screening for high-grade cervical intra-epithelial neoplasia and cancer by testing for high-risk hpv, routine cytology or colposcopy. International Journal of Cancer 89, 529–534

Fahey MT, Irwig L, Macaskill P. Meta-analysis of Pap test accuracy. Am J Epidemiol. 1995 Apr 1;141(7):680-9.

Cong X, Cox DD, Cantor SB. Bayesian meta-analysis of Papanicolaou smear accuracy. Gynecol Oncol. 2007 Oct;107(1 Suppl 1):S133-7..

Hajian-Tilaki K. Receiver Operating Characteristic (ROC) Curve Analysis for Medical Diagnostic Test Evaluation. Caspian J. Intern Med. 6. März.2013; 4 (2): 627-635.

 

Was ist mit dem S-Pap anders?




Die Folgen der üblichen Vorsorge
Der übliche Pap-Test beim Frauenarzt hat Folgen:
Konservative Therapien (ohne chirurgischen Eingriff) werden kaum angewandt.
Falsch positive Befunde können zur Übertherapie führen.
Falsch negative Befunde übersehen Krebsvorstufen und können zu Krebs führen.

Die wissenschaftlichen Daten belegen: Von 100 Frauen mit Gebärmutterhalskrebs waren 44 Frauen zur Vorsorge bei ihrem Frauenarzt. Dort wurden die Krebsvorstufen nicht erkannt.
Aktuelle Daten Gebärmutterhalskrebs (Zervixkarzinom) ICD-10 C53 - (Robert Koch Institut – Zentrum für Krebsregisterdaten, Stand: 2018) in Kombination mit Marquardt, K., Broschewitz, U., Barten, M., 2007. Zervixkarzinom trotz Früherkennungsprogramm. Frauenarzt 48, 1086–1088



Wenn die Krebsvorstufen rechtzeitig erkannt worden wären, würde kein Krebs entstehen müssen. Häufig werden Krebsvorstufen erst in einem fortgeschrittenen Stadium erkannt, was oft zu größeren Eingriffen führt (Konisationen). Krebsvorstufen können erfolgreich behandelt werden. Dabei wäre es wichtig, auch möglichst schonend zu behandeln, um negative Folgen zu vermeiden.


Unsere Lösung: Gebärmutterhalskrebs-Vorsorge einfach und sicher mit dem S-Pap
NEU: Mit unserer Methode S-Pap hat jetzt jede Frau die Möglichkeit, bei ihrem Frauenarzt eine besonders sichere Abstrich-Methode anzuwenden. Damit werden auch konservative Behandlungen gut möglich.
Sie benötigen hierfür ein S-Pap Vial. Dieses übergeben Sie einfach Ihrem Frauenarzt.

BESTELLEN Sie hier im Shop das S-Pap Vial, um Ihren auffälligen Pap-Test zu kontrollieren, den Verlauf einer Behandlung zu überwachen oder einen unauffälligen Befund zu bestätigen.

Besser können Sie sich nicht schützen.
Wir kennen europaweit keine Alternative.

 

Wichtiges rund um die Gebärmutterhalskrebs-Vorsorge
Wie funktioniert Krebsvorsorge üblicherweise?

Ein Abstrich vom Gebärmutterhals und Muttermund wird vom Frauenarzt entnommen, um anschließend im Labor nach auffälligen Zellen zu suchen.

Wenn Auffälligkeiten (Krebsvorstufen) frühzeitig erkannt werden, sind diese zu überwachen. Wenn das eigene Immunsystem die Krebsvorstufen nicht spontan heilt, muss behandelt werden. Häufig werden nur operative Eingriffe wie Konisationen empfohlen und angewandt.

Leichte Vorstufen könnten mit einer Operation auch schonend entfernt werden, wenn ein Laser und ein Kolposkop eingesetzt werden würde (Laservaporisation).

• Konservative Behandlungen (ohne chirurgische Eingriffe) werden trotz in wissenschaftlichen Studien nachgewiesener Wirksamkeit kaum angewandt, weil deren Verläufe mit den üblichen Vorsorge-Methoden nur sehr eingeschränkt beurteilt werden können.

Welche Probleme entstehen bei der üblichen Krebsvorsorge?
Konservative Therapien (ohne chirurgischen Eingriff) werden kaum angewandt. Dadurch entstehen häufig Folgeschäden. Eine Konisation kann zum Beispiel diese Folgen haben: ein erhöhtes Risiko für Frühgeburtlichkeit, Geburtskomplikationen, schwierigeres Erkennen von Auffälligkeiten bei zukünftigen Vorsorgeuntersuchungen. Jedes Jahr werden ca. 100.000 Konisationen durchgeführt, von denen die meisten vermieden werden könnten.

Falsch positive Befunde können zur Übertherapie führen. Dadurch werden häufig Operationen durchgeführt, die eigentlich unnötig wären. Mit den möglichen Folgeschäden muss die betroffene Frau dann leben.

Falsch negative Befunde übersehen Krebsvorstufen und können zu Krebs führen.

Die wissenschaftlichen Daten belegen: Von 100 Frauen mit Gebärmutterhalskrebs waren 44 Frauen zur Vorsorge bei ihrem Frauenarzt. Dort wurden die Krebsvorstufen nicht erkannt.



Welche Vorsorge-Methoden gibt es überhaupt?

• Der HPV-Test wird hilfsweise als Vorsorge-Methode angewandt. Dabei sucht der HPV-Test nicht nach auffälligen Zellen, sondern nach einer Infektion. In den meisten Fällen führt eine HPV-Infektion nicht zu Krebsvorstufen, sondern heilt folgenlos aus. Zur Beachtung: In ca. 25 Fällen von 100 entsteht Gebärmutterhalskrebs, ohne dass eine HPV-Infektion nachweisbar war.

• Der konventionelle Abstrich auf einem Objekträger aus Glas ist eine Methode von 1928. Diese wird heute bei nahezu allen Frauen angewandt und von der gesetzlichen Krankenkasse im Rahmen der Vorsorge gezahlt.

Bei der Dünnschicht-Methode von 1996 werden die abgestrichen Zellen in einer Flüssigkeit ausgewaschen und nach deren Aufbereitung anschließend untersucht.

Der S-Pap von 2014 ist eine weiterentwickelte Dünnschicht-Methode, die durch Doppelbefundung und weitere qualitätssteigernde Maßnahmen die derzeit höchste Sicherheit bietet.


Was sind die Vorteile der Abstrich-Methode S-Pap?

Der S-Pap erkennt Krebsvorstufen frühzeitig und zuverlässig.

Das Ziel der Krebsvorsorge ist Auffälligkeiten (Krebsvorstufen) zu erkennen und zu überwachen, damit kein Krebs entsteht.

Es stehen verschiedene Abstrich-Methoden zur Verfügung, um Auffälligkeiten festzustellen. Es gibt den HPV-Test, die konventionelle Abstrich-Methode, die Dünnschicht-Methode und die Methode S-Pap.

Alle Methoden unterscheiden sich deutlich darin, wie viele Fälle von 100 vorhandenen Krebsvorstufen erkannt werden.

Bei einem auffälligen Abstrich ist wichtig zu wissen: Nur eine sichere Abstrich-Methode ist geeignet, schonende Therapien zu planen und Übertherapien zu vermeiden, damit kein unnötiger Folgeschaden entsteht.

Von 100 vorhandenen Krebsvorstufen erkennt
  • der HPV-Test keine Vorstufen.
  • Der konventionelle Abstrich erkennt 20 bis 35,
  • die Dünnschicht-Methode erkennt 76.
  • Der S-Pap setzt neben dem computerassistierten Imaging und anderen qualitätssteigernden Maßnahmen die verblindete Doppelbefundung ein und erkennt so über 91 von 100 Krebsvorstufen. Vergleichen Sie selbst.

Das ist zur Zeit die uns bekannte höchste Sicherheit in ganz Europa. Damit werden auch konservative Behandlungen und alternative Medizin ohne zusätzliches Risiko gut möglich.

Schneider, A., Hoyer, H., Lotz, B., et. al., 2000. Screening for high-grade cervical intra-epithelial neoplasia and cancer by testing for high-risk hpv, routine cytology or colposcopy. International Journal of Cancer 89, 529–534

Fahey MT, Irwig L, Macaskill P. Meta-analysis of Pap test accuracy. Am J Epidemiol. 1995 Apr 1;141(7):680-9.

Roberts, J.M., Thurloe, J.K., Bowditch, R.C., Hyne, S.G., Greenberg, M., Clarke, J.M., Biro, C., 2007. A three-armed trial of the ThinPrep Imaging System. Diagnostic Cytopathology 35, 96–102.

Marquardt, K., Griesser, H., 2015. Befundverteilung in der Jahresstatistik. Frauenarzt 56, 108–110.

Klug, S.J., Neis, K.J., Harlfinger, W., Malter, A., König, J., Spieth, S., Brinkmann-Smetanay, F., Kommoss, F., Weyer, V., Ikenberg, H., 2013. A randomized trial comparing conventional cytology to liquid-based cytology and computer assistance. International Journal of Cancer 132, 2849–2857.

Evidenzbericht 2007 zur S-3-Leitlinie Brustkrebsfrüherkennung in Deutschland, Version 1.00, August 2007, Arztliches Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ) als Gemeinsame Einrichtung von Bundesärztekammer und Kassenärztlicher Bundesvereinigung.

Biscotti, C.V, Dawson, A.E, Dziura, B., Galup,L., Darragh,T., Rahemtulla,A., Wills-Frank,L., 2005. Assisted Primary Screening Using the Automated ThinPrep Imaging System. Am J Clin Pathol 2005 Feb;123(2):281-7.

 

Direkt zu S-Pap bestellen




Wie kann der S-Pap angewandt werden?

Damit die Methode S-Pap bezahlbar bleibt, kann sie nur hier im S-Pap Shop bestellt und das S-Pap Vial zum eigenen Frauenarzt mitgenommen werden.

Alternative: Der anspruchsvolle Frauenarzt bestellt seinen eigenen S-Pap Vial Vorrat und berechnet Ihnen seine Auslagen.

Es gibt nur ausgewählte Frauenärzte und Universitätskliniken, die wir direkt mit dem S-Pap versorgen.




Ihre Vorteile durch die Anwendung des S-Pap
Wenn Sie den S-Pap anwenden, können Sie sicher sein, dass Ihr Befund zutreffend ist. Ein unauffälliges Ergebnis bedeutet also, dass Sie sich keine Sorgen machen müssen.

Ein auffälliger Befund könnte mit einer Zweitmeinung überprüft und präzisiert werden.

Bei frühzeitig entdeckten Auffälligkeiten könnten auch konservative Therapie-Methoden (ohne Chirurgie) angewendet werden, um Vorstufen direkt schonend zu bekämpfen.

Ihnen bleiben also nicht nur die 2 typischen Optionen: Abwarten oder Operieren. Dadurch kann zuverlässig Krebs verhindert werden und eine Behandlung ist in den meisten Fällen schonend für Ihren Körper.

.

BESTELLEN Sie hier im Shop das S-Pap Vial.
Besser können Sie sich nicht schützen.

Wir kennen keine Alternative.


 
 




Unzureichende Aufklärung durch Ärzte, Medien und Broschüren
Dadurch verfügen Sie über keine zutreffenden Informationen und können selbst auch keine fundierten Entscheidungen treffen.


Vertrauen in den Frauenarzt und in Medien und Broschüren

Frauen vertrauen in der Regel ihrem Frauenarzt und den medizinischen Informationen in Medien und Broschüren.

Sie vertrauen Ihrem Frauenarzt, dass er alle gesetzlichen Regelungen und Vorschriften einhält und die aktuellen wissenschaftlichen Daten und Zusammenhänge kennt. Und das ist auch gut so. Jedoch sind heutzutage die Belastungen und Vorschriften für Frauenärzte so umfangreich, dass Manches manchmal nicht umgesetzt wird. Dafür gibt es viele vielfältige Beispiele. Das Nichteinhalten von Vorschriften kann Ihrer Gesundheit schaden und daher für den Frauenarzt rechtliche Konsequenzen haben.

Außerdem führen möglicherweise persönliche Interessen dazu, dass die aktuelle Studienlage beispielsweise zu konservativen Behandlungen nicht immer im Sinne Ihrer Gesundheit berücksichtigt wird. Sind Ihnen konservative Behandlungen von Krebsvorstufen bekannt?

Versuchen Sie, sich an ihre letzte Vorsorge zu erinnern.
Wurden Sie über die Sicherheit des Abstrichs und mögliche Alternativen aufgeklärt?
Wurden Sie nach der Untersuchung des Abstrichs im Labor von Ihrem Frauenarzt über das Ergebnis informiert und beraten?
Beides ist gesetzlich vorgeschrieben, erfolgt jedoch nicht immer.
Wurden Sie nach einem auffälligen Abstrich von Ihrem Frauenarzt über konservative Behandlungsmöglichkeiten (ohne Chirurgie) aufgeklärt und wurden Ihnen diese angeboten?
Ihr Frauenarzt und der S-Pap

Die verbreiteten Medienberichte und Broschüren zu Gebärmutterhalskrebs und HPV wurden wissenschaftlich in einer Studie vom Max-Planck-Institut für Bildungsforschung untersucht und im Bundesgesundheitsblatt veröffentlicht.

Wichtiges Ergebnis aus der Zusammenfassung: „20% der Materialien zum Pap-Screening (die Bezeichnung für die Vorsorge zur Gebärmutterhalskrebs-Früherkennung) präsentierten Zahlen zur Testgüte, …, die alle korrekt waren.“ Anders ausgedrückt: 80% der Medienberichte und Broschüren präsentierten Zahlen zur Testgüte, die nicht korrekt waren.

Neumeyer-Gromen, Bodemer, Müller, Gigerenzer (2011) Ermöglichen Medienberichte und Broschüren informierte Entscheidungen zur Gebärmutterhalskrebsprävention? Bundesgesundheitsblatt 54:1197–1210 DOI 10.1007/s00103-011-1347-5


Wir helfen Ihnen, fundierte und selbstbestimmte Entscheidungen zu treffen

Auf die unzutreffenden Informationen versuchen wir mit Wahrhaftigkeit zu reagieren und aufzuklären. Alle Informationen in unserem Shop sind wissenschaftlich belegt. In den einzelnen Artikeln finden Sie die entsprechenden Nachweise und könnten so alle Angaben überprüfen.Auf die unzutreffenden Informationen versuchen wir mit Wahrhaftigkeit zu reagieren und aufzuklären. Alle Informationen in unserem Shop sind wissenschaftlich belegt. In den einzelnen Artikeln finden Sie die entsprechenden Nachweise und könnten so alle Angaben überprüfen.

Im Punkt Sicherheit bei der Vorsorge sollten Sie sich im eigenen Interesse selbst über die wissenschaftlich festgestellten Tatsachen informieren, nachdenken und bei Bedarf konkret nachfragen, damit Sie eine eigene Entscheidung treffen können (Risikokompetenz).

44% Krebs trotz Vorsorge und Übertherapien bei auffälligen Befunden können Sie so selbst vermeiden. Lernen Sie die gesetzlich vorgeschriebenen Aufgaben des Frauenarztes bei der Vorsorge kennen, um selbst einzuschätzen, ob Sie regelkonform behandelt werden. Informationen zu diesem Thema finden Sie hier im Shop in den betreffenden Artikeln.

 

Direkt zu S-Pap bestellen






Wie Sie von dem S-Pap profitieren

Der S-Pap ist eine besondere Methode, die Ihnen zuverlässig angibt, ob bei Ihnen eine Gefahr von Gebärmutterhalskrebs besteht und wie schwer die Vorstufen wirklich sind.

Der S-Pap hilft, auffällige Befunde zu kontrollieren, um Übertherapien zu vermeiden, konservative Behandlungen (ohne chirurgische Eingriffe) und alternative Medizin anzuwenden und denen Verläufe zuverlässig zu überwachen.

Zugleich hilft der S-Pap,  Krebsvorstufen frühzeitig zu erkennen, damit keine schweren Vorstufen oder sogar Krebs entstehen. Vergleichen Sie die Methoden hier.
Besser können Sie sich nicht schützen.
Wir kennen keine Alternative.

Die S-Pap Sicherheit Abstrich-Methoden vergleichen Jetzt S-Pap kaufenFür Ihre sichere Vorsorge bei Ihrem Frauenarzt
 

S-Pap Vial

S-Pap Vial
(Transportgefäß für abgestrichene Zellen zum Briefversand)
65,00 € Sonderpreis für gesetzlich Versicherte (als IGeL)
oder
86,02 € für Privatpatienten und Selbstzahler (Abrechnung GOÄ)




Jetzt S-Pap kaufen Für Ihre sichere Vorsorge bei Ihrem Frauenarzt Die S-Pap Sicherheit Abstrich-Methoden vergleichen




6 Schritte zur Sicherheit
mit dem S-Pap Test

1. S-Pap kaufen • 2. S-Pap Vial kommt per Post • 3. S-Pap Vial zum Frauenarzt mitnehmen • 4. Vorsorge beim Frauenarzt • 5. S-Pap Vial mit Versandtasche in den Briefkasten • 6. Der S-Pap Befund kommt per Post nach Hause

 

Wichtiges zur Vorsorge für Frauen von 18 - 80!

  • Nach auffälligen Befunden bekommen Sie i.d.R. diese Alternativen: Abwarten oder gleich Operation. Das Abwarten (i.d.R. ohne Behandlung) strapaziert Ihre Hoffnung auf Besserung, manchmal über Jahre. Die Operation am Muttermund (i.d.R. Konisation) führt zu den bekannten Spätfolgen.
    Bei einer Konisation wird Gewebe chirurgisch entfernt und ist somit defacto eine Verstümmelung des Muttermundes mit den bekannten Spätfolgen, z.B. bei einer Schwangerschaft. Einerseits erhöht sich das Risiko für Frühgeburten, andererseits können auch die Narben nach der Operation am Muttermund den Ablauf der Geburt beeinträchtigen.

    Wenn nicht gleich operiert wird, ist das Warten auf Selbstheilung ohne Behandlung für viele Frauen eine psychische und seelische Belastung. Konservative Behandlungen (ohne Chirurgie) zur Unterstützung der Selbstheilungskräfte werden nur selten angeboten, weil deren Verlauf und Erfolg mit dem üblichen Abstrich-Test nur unzureichend überwacht werden können.

    Als besonders zuverlässige Abstrich-Methode kann der S-Pap konservative Behandlungen unterstützen, weil deren Verlauf und Erfolge gut überwacht werden könnten. So wären viele chirurgische Eingriffe und deren Spätfolgen vermeidbar.

  • Auffällige Befunde können falsch positiv sein. Es kann vorkommen, dass ein Befund mit festgestellen Krebsvorstufen nicht zutrifft und
    sich bei einer Wiederholung oder Zweitmeinung als unauffällig und harmlos herausstellt.

    Daher könnte nach einem auffälligen Befund die Anwendung einer möglichst zuverlässigen Abstrichmethode die Diagnose absichern, um unnötige Angst oder auch Übertherapien zu vermeiden.
Eine Studie bezifferte die Sensitivität der Kolposkopie mit 87% und die Spezifität mit 15%. Aufgrund dieser hohen falsch-positiven Ergebnisse kommt es häufig zu einer Übertherapie

Pete I, Toth V, Bosze P (1998) The value of colposcopy in screening cervical carcinoma. Eur J Gynaecol Oncol. 19(2):120-2.

Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) hat nun geprüft, ob der HPV-Test zur Risikominimierung geeignet ist. Dazu hat es die Daten von 235.613 Frauen ausgewertet, die wenigstens zweimal im Abstand von mindestens drei Jahren auf Vorstufen des invasiven Zervixkarzinoms untersucht worden waren.

Dabei stellte sich heraus, dass die Zahl der Krebsdiagnosen in der zweiten Screening-Runde in der HPV-Gruppe niedriger als in der Gruppe der Frauen lag, die in der ersten Screening-Runde allein mit einem Pap-Test untersucht worden waren.

Allerdings ermittelte das IQWiG für beide Screening-Verfahren die Gefahr einer Übertherapie. So wurden bereits mittelgradige und zum Teil sogar schon niedriggradige Vorstufen des Gebärmutterhalskrebs' behandelt.

Doch das sind laut der Wissenschaftler Stadien, die sich in der überwiegenden Zahl der Fälle von allein zurückbilden und nur selten zu Karzinomen weiterentwickeln. Wie häufig bei HPV- und/oder Pap-Test unnötig behandelt wird, lasse sich anhand dieser Studien jedoch nicht bewerten.

Herausgeber: Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen, Abschlussbericht S10-01 HPV-Test im Primärscreening des Zervixkarzinoms vom 28.11.2011

  • Das Ziel der Vorsorge: Auffälligkeiten (Krebsvorstufen) erkennen. Gebärmutterhalskrebs kann nur entstehen, wenn die Vorstufen übersehen wurden. Um Vorstufen zu erkennen,
    wird bei der Vorsorge vom Frauenarzt ein Abstrich vom Gebärmutterhals und Muttermund abgenommen.

    Bei der Krebsvorsorge wird bis heute eine Abstrich-Methode angewandt, die von 100 Frauen mit Auffälligkeiten (Vorstufen) nur 20 bis 35 Frauen erkennt.
    Deshalb entsteht Gebärmutterhalskrebs trotz Vorsorge.
    Daher kann keine Frau trotz eines unauffälligen Befundes sicher sein, dass sie gesund ist. Von 100 Frauen mit einer Neuerkrankung Gebärmutterhalskrebs waren 44 Frauen bei der Vorsorge!
Aktuelle Daten Gebärmutterhalskrebs (Zervixkarzinom) ICD-10 C53 - (Robert Koch Institut – Zentrum für Krebsregisterdaten, Stand: 2018) in Kombination mit Marquardt, K., Broschewitz, U., Barten, M., 2007. Zervixkarzinom trotz Früherkennungsprogramm. Frauenarzt 48, 1086–1088

  • 44% Gebärmutterhalskrebs trotz Vorsorge. Das muss nicht mehr sein! Fast jeder Frau ist die Gefahr von Gebärmutterhalskrebs trotz Vorsorge unbekannt. Nach den wissenschaftlichen Daten waren von 100 Frauen
    mit einer Neuerkrankung an Gebärmutterhalskrebs 44 Frauen regelmäßig oder unregelmäßig zur Krebsfrüherkennung (Vorsorge) bei ihrem Frauenarzt.

    Der Grund für "Krebs trotz Vorsorge" liegt in der mangelhaften Sicherheit der angewandten konventionellen Abstrich-Methode von 1928, die Krebsvorstufen übersieht. Wenn Krebsvorstufen rechtzeitig erkannt und behandelt werden, muss kein Krebs entstehen. Jetzt kann jede Frau für sich entscheiden, den S-Pap Test anzuwenden.

    Vergleichen Sie die Abstrich-Methoden für eine bewusste Entscheidung.

  • Jetzt für jede Frau bei ihrem Frauenarzt! Unsere Vision: Übertherapien von Krebsvorstufen vermeiden, Gebärmutterhalskrebs und Scheidenkebs sicher verhindern. Dazu dient dieser Online-Shop. Damit bei auffälligen Befunden Übertherapien möglichst vermieden und Krebsvorstufen nicht mehr übersehen werden, gibt es jetzt
    für jede Frau die Möglichkeit, die besonders sichere Methode S-Pap® hier online zu bestellen und bei ihrem Frauenarzt einzusetzen.

  • Der besonders sichere S-Pap Befund. Mit dem S-Pap Test können auffällige Befunde überprüft, Vorstufen frühzeitig erkannt, sicher überwacht und schonend behandelt werden.
    Der S-Pap Test erkennt
    von 100 Auffälligkeiten mehr als 91. Durch modernste Technik, verblindete Doppelbefundung und weitere qualitätssteigernde Maßnahmen wird so gut wie nichts übersehen.

    Im Vergleich: Der normale konventionelle Abstrich erkennt von 100 Auffälligkeiten nach Metastudien zwischen 20-35, demnach werden 65-80 Auffälligkeiten von 100 nicht erkannt.
Schneider, A., Hoyer, H., Lotz, B., et. al., 2000. Screening for high-grade cervical intra-epithelial neoplasia and cancer by testing for high-risk hpv, routine cytology or colposcopy. International Journal of Cancer 89, 529–534

Fahey MT, Irwig L, Macaskill P. Meta-analysis of Pap test accuracy. Am J Epidemiol. 1995 Apr 1;141(7):680-9.

Cong X, Cox DD, Cantor SB. Bayesian meta-analysis of Papanicolaou smear accuracy. Gynecol Oncol. 2007 Oct;107(1 Suppl 1):S133-7..

Hajian-Tilaki K. Receiver Operating Characteristic (ROC) Curve Analysis for Medical Diagnostic Test Evaluation. Caspian J. Intern Med. 6. März.2013; 4 (2): 627-635.

Klug, S.J., Neis, K.J., Harlfinger, W., Malter, A., König, J., Spieth, S., Brinkmann-Smetanay, F., Kommoss, F., Weyer, V., Ikenberg, H., 2013. A randomized trial comparing conventional cytology to liquid-based cytology and computer assistance. International Journal of Cancer 132, 2849–2857.

Evidenzbericht 2007 zur S-3-Leitlinie Brustkrebsfrüherkennung in Deutschland, Version 1.00, August 2007, Arztliches Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ) als Gemeinsame Einrichtung von Bundesärztekammer und Kassenärztlicher Bundesvereinigung.

Biscotti, C.V, Dawson, A.E, Dziura, B., Galup,L., Darragh,T., Rahemtulla,A., Wills-Frank,L., 2005. Assisted Primary Screening Using the Automated ThinPrep Imaging System. Am J Clin Pathol 2005 Feb;123(2):281-7.

Aktuelle Daten Gebärmutterhalskrebs (Zervixkarzinom) ICD-10 C53 - (Robert Koch Institut – Zentrum für Krebsregisterdaten, Stand: 2018) in Kombination mit Marquardt, K., Broschewitz, U., Barten, M., 2007. Zervixkarzinom trotz Früherkennungsprogramm. Frauenarzt 48, 1086–1088

    • Mit dem S-Pap werden konservative Behandlungen und alternative Medizin möglich. Die Voraussetzung für konservative Behandlungen (ohne chirurgische Eingriffe) oder alternative Medizin ist die zuverlässige Überwachung der Verläufe und der Erfolge, ohne dass zusätzliche Risiken entstehen.
      Es gibt vielfältige konservative Therapien und Ansätze, um die Selbstheilungskräfte zu stärken und ohne chirurgischen Eingriffe gesund zu werden. Es gibt sogar Medizinprodukte und Medikamente, deren Erfolge in wissenschaftlichen Studien nachgewiesen sind. 

      Weil der übliche Pap-Test keine zuverlässigen Ergebnisse bietet, besteht bei konservativer Behandlung das Risiko, dass der Verlauf und der Behandlungs-Erfolg nicht zuverlässig überwacht werden können.

      Die bestehenden Auffälligkeiten könnten sich sogar deutlich verschlechtern, ohne dass dies erkannt wird. So kann sogar Krebs entstehen.

      Bei einem chirurgischen Eingriff jedoch kann das entfernte Gewebe mit einer histologischen Untersuchung zuverlässig untersucht werden, wobei der Erfolg einer Operation mit dem histologischen Befund "im Gesunden entfernt" sogar konkret bestätigt werden könnte.

      Daher wird i.d.R. nur die Operation als Behandlungsmethode empfohlen und angewandt. Konservative Behandlungen sind entsprechend selten. Allerdings sind konservative Behandlungen und alternative Medizin in vielen Fällen möglich und könnten angewandt und mit dem S-Pap überwacht werden.
    • Wissenschaftlich belegt: Von 100 Abstrichen sind bis zu 59 mangelhaft. Mit dem S-Pap Befund wird auch die Qualität des Abstrichs mitgeteilt: Nicht jeder Abstrich beim Frauenarzt ist einwandfrei, es gibt Beimengungen von Blut usw., und es fehlen
      wichtige Zellen, die für einen aussagekräftigen Befund vorhanden sein sollten.

      Hierzu gehören z. B. die endozervikalen Zellen. Wenn diese beim Gebärmutterhals-Abstrich fehlen, sollte der Abstrich wiederholt werden, um den Befund abzusichern.

      Mit dem S-Pap Befund informieren wir zusätzlich über diese wichtigen Zellen, damit zusammen mit Ihrem Frauenarzt bewusst entschieden werden kann, ob der Abstrich zu wiederholen ist.
De Bie, R.P., Vergers-Spooren, H.C., Massuger, L.F.A.G., Siebers, A.G., Salet-van der Pol, M.R.J., Vedder, J.E.M., Melchers, W.J.G., Bulten, J., Bekkers, R.L.M., 2011. Patients with cervical cancer: why did screening not prevent these cases? Am. J. Obstet. Gynecol. 205, 64.e1–7.

  • Unser Blog zu Gebärmutterhalskrebs: Unnötige tragische und dankbare Fälle finden Sie in unserem Blog Gebärmutterhalskrebs mit realen Fallbeispielen aus dem Alltag, unterteilt in verschiedene Kategorien.



Ihre Vorteile durch den S-Pap:

Wobei hilft mir der S-Pap?



Kontrolle von Befunden, z.B. als Zweitmeinung.

Zur Vermeidung von Übertherapien.

Krebsvorstufen frühzeitig erkennen, damit kein Krebs entsteht.

Auffällige Befunde sicher überwachen, um dem eigenen Immunsystem eine Chance zu geben.

Schonende Behandlung durch Therapieentscheidungen auf gesicherter Grundlage.

Unbeschwerte Schwangerschaft ohne böse Überraschungen wegen übersehener Krebsvorstufen.



Jetzt S-Pap kaufen Für Ihre sichere Vorsorge bei Ihrem Frauenarzt Die S-Pap Sicherheit Abstrich-Methoden vergleichen

S-Pap zur Kontrolle von Befunden,

z.B. als Zweitmeinung.



Auffällige Befunde können falsch sein.

Das Ergebnis der konventionellen Zytologie ist nicht immer zuverlässig.

Deshalb ist es sinnvoll, bei einem auffälligen Befund (z.B. Pap IIId) zunächst einen S-Pap zur Überprüfung des Ergebnisses anzuwenden. So kann der Befund gesichert werden (z.B. als Zweitmeinung).

Unauffällige Befunde können Vorstufen übersehen haben.

Die konventionelle Zytologie erkennt bei 100 Frauen ca. 2 Vorstufen. Jedoch sind 9 Vorstufen vorhanden. Das Übersehen von Vorstufen kann zu Krebs führen.

Marquardt, K., Griesser, H., 2015. Befundverteilung in der Jahresstatistik. Frauenarzt 56, 108–110.

Übertherapien bei auffälligen Befunden vermeiden.

Durch gesicherte Befunde können fundierte Therapieentscheidungen getroffen werden. Dabei helfen zusätzliche Informationen, z.B. Biomarker.

Bei leichten Vorstufen bietet sich duch einen gesicherten Befund die Möglichkeit, die Selbstheilungskräfte

mit entsprechenen konservativen Behandlungen oder alternativer Medizin zu unterstützen.


Jetzt S-Pap kaufen Für Ihre sichere Vorsorge bei Ihrem Frauenarzt Die S-Pap Sicherheit Abstrich-Methoden vergleichen

S-Pap zur Vermeidung von Übertherapien



Konservative Behandlungen (ohne Chirurgie) werden möglich.

Eine häufig zu beobachtende Angst des Arztes: Was passiert, wenn ich konservativ behandle (z.B. mit Medikamenten) und die Frau dann doch Krebs bekommt?

Deswegen sucht der Frauenarzt nach einem auffälligen Abstrichbefund bzw. bei Zellveränderungen nicht besonders häufig nach konservativen oder alternativen Behandlungsmöglichkeiten. Dies gilt insbesondere dann, wenn der konventionelle Pap-Test zur Anwendung kommt.

Die übliche Vorgehensweise bei auffälligen Befunden: Es wird ohne eine zwischenzeitliche Behandlung abgewartet und nach einem festgelegten Zeitraum erneut nach auffälligen Zellveränderungen untersucht.

Oder es wird gleich eine Operation empfohlen, bei der alle auffälligen Gewebeveränderungen entfernt werden.

Diese Operationen, i.d.R. Konisationen, deren Erfolgschancen und Folgeschäden sind allen Frauenärzten gut bekannt. Mit der histologischen Untersuchung des entfernten Gewebes könnte der Erfolg einer Operation sogar dokumentiert werden.

Die Möglichkeiten und Erfolgschancen von konvervativem Behandeln von Krebsvorstufen sind bei Frauenärzten bis heute jedoch nicht sehr weit verbreitet. Die Verläufe von Behandlungen könnten mit dem herkömmlichen Pap-Test auch nur ungenügend überwacht werden. Dies gilt auch für alternative Behandlungsmethoden. Darin liegt ein Risiko.

Mit dem S-Pap jedoch kann aber der Verlauf von Veränderungen zuverlässig verfolgt und überwacht werden. So bekommen die Selbstheilungskräfte eine Chance und könnten sogar durch geeignete Medikamente und andere Mittel unterstützt werden.

Notwendige Eingriffe möglichst schonend ausführen. Je früher Vorstufen erkannt werden,

umso schonender können diese behandelt werden. So muss sich das Risiko für Frühgeburtlichkeit durch einen Eingriff nicht erhöhen.

Eingriffe mit Spätfolgen möglichst vermeiden. Der häufigste Eingriff ist eine Konisation.

Dabei wird Gewebe vom Muttermund entfernt, und das hat zahlreiche Spätfolgen. Häufig kommt es unberechtigt zu dieser Therapie, wenn nämlich nur leichte Krebsvorstufen vorliegen, der Konventionelle Pap-Test jedoch einen schwere Krebsvorstufe behauptet.

Konisationen vermeiden. Jedes Jahr gibt es ca. 100.000 Konisationen in Deutschland.

Eine Konisation kann Spätfolgen haben. Z.B erhöht sich das Risiko der Frühgeburtlichkeit bei einer späteren Schwangerschaft deutlich. Weil leichte Krebsvorstufen durch den Konventionellen Pap-Test häufig unentdeckt bleiben, können sich diese zu mittleren und schweren Vorstufen entwickeln. Dann sind leichte Eingriffe nicht meist nicht mehr möglich und es bleibt nur noch der Eingriff mit einer Konisation.

Wenn leichte Krebsvorstufen nicht übersehen werden, könnten schonende Therapien angewandt werden. Der S-Pap bietet die Möglichkeit,

Vorstufen frühzeitig sicher zu erkennen, sodass auch frühzeitig eingegriffen werden könnte mit einer schonenden Behandlung.





Jetzt S-Pap kaufen Für Ihre sichere Vorsorge bei Ihrem Frauenarzt Die S-Pap Sicherheit Abstrich-Methoden vergleichen

S-Pap: Gebärmutterhalskrebs

verhindern



44% der neuen Gebärmutterhalskrebs-Erkrankungen entstehen bei Frauen, obwohl diese regelmäßig bzw. unregelmäßig zur Vorsorge bei ihrem Frauenarzt waren.
Das muss nicht mehr sein. Senken Sie Ihr persönliches Risiko!

Aktuelle Daten Gebärmutterhalskrebs (Zervixkarzinom) ICD-10 C53 - (Robert Koch Institut – Zentrum für Krebsregisterdaten, Stand: 2018) in Kombination mit Marquardt, K., Broschewitz, U., Barten, M., 2007. Zervixkarzinom trotz Früherkennungsprogramm. Frauenarzt 48, 1086–1088





Jetzt S-Pap kaufen Für Ihre sichere Vorsorge bei Ihrem Frauenarzt Die S-Pap Sicherheit Abstrich-Methoden vergleichen

S-Pap: Gebärmutterhalskrebs

frühzeitig erkennen



Mit dem S-Pap werden Krebsvorstufen besonders zuverlässig und früh erkannt und können deshalb schonend behandelt werden. So muss Krebs nicht entstehen.







Jetzt S-Pap kaufen Für Ihre sichere Vorsorge bei Ihrem Frauenarzt Die S-Pap Sicherheit Abstrich-Methoden vergleichen

S-Pap: Gebärmutterhalskrebs

sicher überwachen

Die Heilung von Krebsvorstufen benötigte eine sichere Überwachung, insbesonders dann, wenn eine schonende Behandlung gewählt wird. 

Die Überwachung einer konservativen Behandlung (ohne chirurgischen Eingriff) wäre mit der konventionellen Methode nicht hilfreich, weil nach Metastudien von 100 Auffälligkeiten (Krebsvorstufen) nur 20-35 Auffälligkeiten erkannt werden. Wie will man so den Verlauf und Erfolg einer Behandlung beurteilen? Damit wird die Überwachung einer konservative Behandlung und dem Vertrauen auf die Selbstheilungskräfte nur sehr eingeschränkt möglich.           .

Schneider, A., Hoyer, H., Lotz, B., et. al., 2000. Screening for high-grade cervical intra-epithelial neoplasia and cancer by testing for high-risk hpv, routine cytology or colposcopy. International Journal of Cancer 89, 529–534

Fahey MT, Irwig L, Macaskill P. Meta-analysis of Pap test accuracy. Am J Epidemiol. 1995 Apr 1;141(7):680-9.

Cong X, Cox DD, Cantor SB. Bayesian meta-analysis of Papanicolaou smear accuracy. Gynecol Oncol. 2007 Oct;107(1 Suppl 1):S133-7..

Hajian-Tilaki K. Receiver Operating Characteristic (ROC) Curve Analysis for Medical Diagnostic Test Evaluation. Caspian J. Intern Med. 6. März.2013; 4 (2): 627-635.




Jetzt S-Pap kaufen Für Ihre sichere Vorsorge bei Ihrem Frauenarzt Die S-Pap Sicherheit Abstrich-Methoden vergleichen

S-Pap: Gebärmutterhalskrebs

schonend behandeln


Vor allem bei Frauen mit Kinderwunsch sollte konservativ (ohne Chirurgie) behandelt werden. Wenn ein Eingriff unvermeidbar ist, sollte möglichst gewebeschonend operiert werden. Denn die Entfernung von Gewebe schwächt den Muttermund. Das kann dazu führen, dass zukünftige Vorsorgen schwieriger werden. Zugleich wird bei späteren Schwangerschaften das Risiko für Frühgeburten deutlich erhöht.

Konservative Behandlungen sind vielfältig vorhanden, jedoch werden diese kaum angewandt. Stattdessen wird fast immer die Operation als Methode vom Frauenarzt empfohlen, häufig die Konisation. Spätfolgen einer Operation werden viel zu häufig einfach so hingenommen. Konservative Behandlungen sind meist ohne Spätfolgen. Der Verlauf und der Erfolg einer Behandlung kann mit dem S-Pap zuverlässig überwacht werden.





Jetzt S-Pap kaufen Für Ihre sichere Vorsorge bei Ihrem Frauenarzt Die S-Pap Sicherheit Abstrich-Methoden vergleichen

S-Pap: Kinderwunsch und unbeschwerte

Schwangerschaft vorbereiten



Statistisch haben 9 von 100 Frauen Vorstufen von Gebärmutterhalskrebs, jedoch sind i.d.R nur 2 erkannt worden. Dies kann zu unangenehmen Überraschungen während der Schwangerschaft führen, manchmal mit dramatischen Folgen. Demnach haben statistisch 7 von 100 Frauen eine Vorstufe von Gebärmutterhalskrebs, ohne dies zu wissen.

Besonders in der Schwangerschaft kann eine nicht entdeckte Vorstufe von Gebärmutterhalskrebs zum Verhängnis werden, weil in dieser Zeit das Immunsystem der werdenden Mutter "out of order" ist und Krebsvorstufen sich anders entwickeln könnten als normal. Informieren Sie sich hier.
Marquardt, K., Griesser, H., 2015. Befundverteilung in der Jahresstatistik. Frauenarzt 56, 108–110.



Jetzt S-Pap kaufen Für Ihre sichere Vorsorge bei Ihrem Frauenarzt Die S-Pap Sicherheit Abstrich-Methoden vergleichen
 

Wobei hilft mir der S-Pap?

Gebärmutterhalskrebs verhindern,
Krebsvorstufen frühzeitig erkennen,
sicher überwachen,
schonend behandeln,
und für eine unbeschwerte Schwangerschaft.

Jetzt S-Pap kaufen Für Ihre sichere Vorsorge bei Ihrem Frauenarzt Die S-Pap Sicherheit Abstrich-Methoden vergleichen

S-Pap: Gebärmutterhalskrebs

verhindern

44% der neuen Gebärmutterhalskrebs-Erkrankungen entstehen bei Frauen, obwohl diese regelmäßig bzw. unregelmäßig zur Vorsorge bei ihrem Frauenarzt waren.
Das muss nicht mehr sein. Senken Sie Ihr persönliches Risiko!

Jetzt S-Pap kaufen Für Ihre sichere Vorsorge bei Ihrem Frauenarzt Die S-Pap Sicherheit Abstrich-Methoden vergleichen

S-Pap: Gebärmutterhalskrebs

frühzeitig erkennen

Mit dem S-Pap werden Krebsvorstufen besonders zuverlässig und früh erkannt und können deshalb schonend behandelt werden. So muss Krebs nicht entstehen.

Jetzt S-Pap kaufen Für Ihre sichere Vorsorge bei Ihrem Frauenarzt Die S-Pap Sicherheit Abstrich-Methoden vergleichen

S-Pap: Gebärmutterhalskrebs

sicher überwachen

Gewebeveränderungen (Krebsvorstufen bzw. Dysplasien) und HPV-Infektionen sind im Laufe des Lebens nicht ungewöhnlich. Oft normalisieren sich diese Auffälligkeiten von selbst. Zur Überwachung ist der S-Pap als eine sichere Methode besonders wichtig.

Eine Überwachung mit der konventionellen Methode wäre nicht hilfreich, weil nach Metastudien von 100 Auffälligkeiten (Krebsvorstufen) nur 20-35 Auffälligkeiten erkannt werden.

Damit wird eine Überwachung mit dem Vertrauen auf die Selbstheilungskräfte nur sehr eingeschränkt möglich.
Jetzt S-Pap kaufen Für Ihre sichere Vorsorge bei Ihrem Frauenarzt Die S-Pap Sicherheit Abstrich-Methoden vergleichen

S-Pap: Gebärmutterhalskrebs

schonend behandeln

Vor allem bei Frauen mit Kinderwunsch sollte möglichst gewebeschonend operiert werden. Denn die Entfernung von Gewebe schwächt den Muttermund und erhöht bei späteren Schwangerschaften das Risiko für Frühgeburten.

Je früher Vorstufen erkannt werden, umso schonender können diese behandelt werden. So muss sich das Risiko für Frühgeburtlichkeit durch einen Eingriff nicht erhöhen.
Jetzt S-Pap kaufen Für Ihre sichere Vorsorge bei Ihrem Frauenarzt Die S-Pap Sicherheit Abstrich-Methoden vergleichen

S-Pap: Kinderwunsch und unbeschwerte

Schwangerschaft vorbereiten

Statistisch haben 9 von 100 Frauen Vorstufen von Gebärmutterhalskrebs, jedoch sind i.d.R nur 2 erkannt worden. Demnach haben statistisch 7 von 100 Frauen eine Vorstufe von Gebärmutterhalskrebs, ohne dies zu wissen.

Besonders in der Schwangerschaft kann eine nicht entdeckte Vorstufe von Gebärmutterhalskrebs zum Verhängnis werden, weil in dieser Zeit das Immunsystem der werdenden Mutter "out of order" ist und Krebsvorstufen sich anders entwickeln könnten als normal.
Jetzt S-Pap kaufen Für Ihre sichere Vorsorge bei Ihrem Frauenarzt Die S-Pap Sicherheit Abstrich-Methoden vergleichen
 

Das Wichtigste für Sie zum S-Pap auf einen Blick:

1. Unsere Vision:

Gebärmutterhalskrebs sicher verhindern, Übertherapien vermeiden und konservative Behandlungen (ohne Chirurgie) ermöglichen.

44% Krebs trotz Vorsorge! Das muss nicht mehr sein!

Aktuelle Daten Gebärmutterhalskrebs (Zervixkarzinom) ICD-10 C53 - (Robert Koch Institut – Zentrum für Krebsregisterdaten, Stand: 2018) in Kombination mit Marquardt, K., Broschewitz, U., Barten, M., 2007. Zervixkarzinom trotz Früherkennungsprogramm. Frauenarzt 48, 1086–1088

Auch auffällige Befunde können falsch sein.

Das kann zu Übertherapien führen!

Konservative Behandlungen werden fast nie angewandt.

Bei auffälligen Befunden wird i.d.R. ohne Behandlung auf Besserung gewartet oder gleich operiert!

Mit unserer Arbeit

und dem S-Pap Shop möchten wir allen Frauen helfen gesund zu werden und gesund zu bleiben, egal wo sie wohnen.

Und wir unterstützen engagierte Krebs-Projekte, insbesondere Myriam von M. mit ihrem Projekt Fuck Cancer und die Waldpiraten

2. Sichere Diagnosen und Zweitmeinungen?

Unsere Entwicklung revolutioniert die Früherkennung.

Krebsvorstufen nicht mehr übersehen?
Auffällige Befunde zuverlässig kontrollieren?
Konservative Behandlungen ohne zusätzliches Risiko ermöglichen?

Wir glauben nicht, dass Sie so etwas schon einmal bei einem Frauenarzt gesehen oder gehört haben.

3. Wann ist der S-Pap sinnvoll:

Ein unauffälliger Pap-Test kann Krebsvorstufen übersehen. Und ein auffälliger Abstrich kann falsch sein! Außerdem verhindert die geringe Sicherheit des üblichen Pap-Test die sichere Anwendung konservativer Behandlungsmöglichkeiten.

Wenn Sie bereits einen auffälligen Abstrich haben, könnte der S-Pap Ihnen zur Überprüfung Ihres Befundes als Zweitmeinung helfen.

Denn nur mit einer sicheren Diagnose kann die Entscheidung für oder gegen bestimmte Therapiemethoden getroffen werden.

4. Übertherapien vermeiden?

Der sichere Befund des S-Pap kann Sie vor einer Übertherapie schützen. Konservative Behandlungen werden möglich.

Eine Therapieentscheidung oder das Abwarten auf Spontanheilung braucht zuverlässige Befunde. Eine folgenschwere Konisation ist nicht immer nötig! Viele Krebsstufen

könnten auch schonend behandelt oder durch das eigene Immunsystem geheilt werden.

Selbstheilung kann zudem durch konservative Behandlungen verstärkt werden, bei denen die Selbstheilungskräfte aktiviert und unterstützt werden. Das wären erfolgversprechende Möglichkeiten, Eingriffe mit teilweise schwerwiegenden Folgen zu vermeiden.

Spätfolgen einer Konisation können das Risiko einer Frühgeburt erhöhen, sie könnten zukünftig auch zu erschwerten Vorsorgeuntersuchungen führen usw.. Fragen Sie Ihren Frauenarzt, er wird Sie hierzu aufklären können.

5. Warum der Shop?

Finden Sie das nicht komisch? Ein Shop für Zweitmeinung und sichere Krebsvorsorge!

Ursprünglich haben wir nur Frauenärzte über die neue Methode S-Pap informiert. Arztbesuche sind teuer und würden den Preis für die Untersuchung unnötig erhöhen. Das brachte uns bei unserer Vision nicht voran. Also sagen wir uns jetzt: Wir geben den Frauen direkt verständliche Informationen, die ihnen helfen, selbst über die eigene Gesundheit zu entscheiden.

6. Sicherheit für alle?

Der S-Pap ist nur für spezielle Frauen?

Sicherheit bei der Früherkennung und auffälligen Befunden ist wirklich nur für Frauen, die mehr vom Leben wollen! Für Frauen, die keine Therapieentscheidung ohne Zweitmeinung hinnehmen und und auch nicht akzeptieren, dass Krebs sie plötzlich überrascht, obwohl sie bei der Vorsorge waren. Und für Frauen, die sich bei Vorliegen eines auffälligen Befundes nicht direkt unter das Messer legen wollen, sondern die Krebsvorstufen konservativ behandeln möchten.
Würden Sie sich hier einordnen?

7. Gehen Sie zur Vorsorge?

Dann könnte der S-Pap für Sie interessant sein!

Prüfen Sie selbst: Wurden Sie von Ihrem Frauenarzt über die Methoden und die Sicherheiten des Vorsorgeabstrichs aufgeklärt? Wurden Sie über das Befundergebnis und die Abstrichqualität informiert?

8. Warum wenden Sie den S-Pap nicht an?

Sind Sie gut informiert und aufgeklärt?

Welche Beratung und Aufklärung bekommen Sie von Ihrem Frauenarzt? Kennt Ihr Frauenarzt die Vorteile des S-Pap? 
Wissenschaftlich festgestellt: Sie erhalten zur Vorsorge selten genaue Informationen, meistens nur

pauschale Bewertungen ohne nachprüfbare Zahlen und Fakten, die Ihnen helfen würden, eine eigene Entscheidung zu treffen.

9. Darum vertrauen Frauen dem S-Pap!

Auffällige Befunde können überprüft und Auffälligkeiten frühzeitig erkannt, sicher überwacht und schonend behandelt werden.

Die Hauptgründe und Risikogruppen im Einzelnen:

Der Einsatz des S-Pap ist besonders geeigent für alle Fälle, bei denen eine möglichst zuverlässige Abstrichmethode notwendig ist, z.B. als Zweitmeinung oder um frühzeitg möglichst viele Auffälligkeiten zuverlässig zu erkennen und nicht zu übersehen.

Der S-Pap erkennt frühzeitig auch leichte Krebsvorstufen, was insbesondere für eine verantwortungsvolle Überwachung die Voraussetzung ist.

Hauptgründe:
Krebsvorstufen frühzeitig erkennen, nicht übersehen und so Krebs vermeiden
Auffällige Befunde zu überprüfen, um "Falsch positive Befunde" zu erkennen.
Unnötige Operationen (OP) vermeiden: Z.B. Konisation (kegelförmiges Ausschneiden von Gewebe am Muttermund) oder Gebärmutter-Entfernung (Hysterektomie)
Frauen mit akutem Kinderwunsch wollen keine Schwangerschaft mit unerwarteten Folgen, falls vorher Krebsvorstufen übersehen wurden
Frauen mit möglichem Kinderwunsch wollen bei einer zukünftigen Schwangerschaft kein erhöhtes Risiko der Frühgeburtlichkeit durch eine (vermeidbare) Konisation. Nur eine frühzeitige Erkennung von Krebsvorstufen ermöglicht schonende Eingriffe wie Laservaporisation (Gewebe am Muttermund mithilfe eines Lasers verdampfen), ohne dass sich dadurch das Risiko der Frühgeburtlichkeit erhöht
Verstecktes Risiko vermeiden, denn bei 100 Frauen gibt es statistisch 9 Auffälligkeiten, von denen bei der üblichen Früherkennung nur 2 Auffälligkeiten erkannt werden
Frauen in besonderen Situationen, z.B. nach einer Konisation oder nach einer Chemotherapie benötigen einen zuverlässigen Abstrich-Test, weil die Beurteilung des Abstrichs besonders anspruchsvoll sein könnte.
Vorhandene Auffälligkeiten zuverlässig überwachen, um der Heilung durch das eigene Immunsystem eine Chance zu geben und die Entwicklung zuverlässig beurteilen zu können

Besondere Risikogruppen
Kinderwunsch unterstützen und das Risiko einer Schwangerschaft mit vorhandener Krebsvorstufe vermeiden
Selbstheilungskräfte unterstützen durch zuverlässige Überwachung, um so unnötige Eingriffe (Übertherapie) zu vermeiden
Sichere Überwachnung nach OP, um die Heilung zu erkennen oder die Notwendigkeit für eine erneute OP zu prüfen
Familiäre Belastungen zuverlässig überwachen
Auffälligkeiten bei und nach Chemotherapie überwachen
Auffälligkeiten bei und nach Bestrahlungen überwachen
• Auffälligkeiten bei und nach schweren Krankheiten mit belastetem Immunsystem überwachen
Marquardt, K., Griesser, H., 2015. Befundverteilung in der Jahresstatistik. Frauenarzt 56, 108–110.

10. Warum hat Ihr Arzt kein S-Pap Vial in seiner Praxis?

Der S-Pap soll für Sie bezahlbar bleiben!

Unsere Strategie zur Kostensenkung:

Der Besuch von Pharmareferenten zur Aufklärung und ein kleiner S-Pap Vorrat bei jedem Frauenarzt sind teuer und würden den Preis für Patientinnen nur unnötig erhöhen.

Deshalb bieten wir Ihnen das S-Pap Vial in unserem Shop an. Sie können es einfach bestellen und zu Ihrem Frauenarzt mitnehmen.

11. Warum bestellen Frauen den S-Pap?

Es ist immer Zeit mit dem Besseren zu starten!

Nach unserer Erfahrung der häufigste Grund:

Selbstbestimmt eigene Entscheidungen treffen und für die eigene Sicherheit selber die Verantwortung übernehmen.

Sie wollen keine auffälligen Befund ohne Zweitmeinung hinnehmen und nicht das versteckte Risiko der üblichen Krebsvorsorge?


Starten Sie jetzt Ihre Vorsorge mit einer sicheren Abstrichmethode, damit Übertherapien vermieden und Vorstufen nicht übersehen werden.

Beauftragen Sie zu einem auffälligen oder auch zu einem unauffälligen Pap-Test eine sichere Zweitmeinung mit dem S-Pap.

12. Deshalb übersieht der S-Pap fast nichts!

Von statistisch 9 vorhandenen Auffälligkeiten werden auch alle 9 erkannt.

Unsere Methode beinhaltet:

10 besondere Maßnahmen zur Qualitätserhöhung:
1. Moderne Dünnschichtzytologie - FDA* zertifiziert
2. Präparate-Färbung - FDA* zertifiziert
3. Screening unterstützt durch Computer-Imaging - FDA* zertifiziert
4. Doppelbefundung verblindet für jedes Präparat
5. Fallkonferenz für jedes auffällige Präparat
6. Umfangreiche Qualitätssicherung
7. Laufende Fortbildung der Zyto-Assistenten
8. Gesicherte Expertise der Ärzte durch Zytologie-Weiterbildungsermächtigung
9. EDV-gestützte Berücksichtigung aller wichtigen Daten wie Anamnesen, Vorbefunde ect.
10. Überprüfung der Abstrichqualität, um Abstrichfehler zu erkennen
*FDA (Food and Drug Administration - Arzneimittelbehörde der Vereinigten Staaten, sie kontrolliert die Sicherheit und Wirksamkeit von biologischen Produkten und Medizinprodukten).

Die von der FDA erlassenen Bestimmungen zur Gewährleistung der Sicherheit und Wirksamkeit gelten als weltweit anspruchsvollste Qualitätsstandards.

13. S-Pap anwenden:

Zur Kontrolle eines auffälligen Pap-Test oder zur nächsten Vorsorge einfach S-Pap Vial mitnehmen!

Bei der normalen Abstrichuntersuchung von Ihrem Frauenarzt werden die restlichen Zellen an den Abstrichinstrumenten im S-Pap Vial ausgewaschen. Fertig.

Das fertige Vial schicken Sie in der mitgelieferten Versandtasche zu uns. Wir senden Ihnen das ausführliche Ergebnis zu (und sind bei Fragen auch mit einer Videosprechstunde für Sie da). 

Zusätzlich könnte Ihr Frauenarzt auch Zellen von der Scheide (Scheidenabstrich) in dem selben S-Pap Vial auswaschen und dadurch die Früherkennung auf Scheidenkrebs ausweiten.

So könnte die Früherkennung von Gebärmutterhals- und Scheidenkrebs ohne größeren Aufwand gemeinsam mit einem S-Pap Vial erfolgen.

14. Glaubwürdigkeit

Wer sind wir und wo kommen wir her?

Prüfen Sie uns: 20 Jahre Erfahrung an der Charité Universitätsmedizin Berlin in Zytologie und Dysplasie, Weiterbildungsermächtigung der Ärztekammer.
Wichtig zu wissen: Alle unsere Angaben basieren auf seriösen wissenschaftlichen Studien.

15. Warum Ihr Geld für den S-Pap ausgeben?

Die Kasse zahlt doch die Abstrichuntersuchung!

Bei der normalen Abstrichuntersuchung werden nach einer besonderen Färbung ca. 200.000 Zellen von einem Arzt oder Zytologie-Assistenten mit dem Mikroskop untersucht. Von der Kasse wird diese Untersuchung mit der Abrechnungsziffer 01826 mit 5,78 Euro bezahlt. Was können Sie bei diesem Preis für eine Leistung erwarten?

16. Was brauchen Sie aus dem S-Pap Shop?

Sie benötigen nur ein S-Pap Vial für Ihren Frauenarzt.

Daraus wird dann ein S-Pap Abstrich-Test aufbereitet, um nach auffälligen Zellen zu suchen. Nur in besonderen Fällen oder wenn Sie ausgesprochen vorsichtig sind, könnten Sie auch den Co-Test (S-Pap Test u. HPV-Test) bestellen.

Erst wenn Auffälligkeiten entdeckt wurden, könnte die Bestimmung von Biomarkern bei der Beurteilung weiterhelfen. Mit dem S-Pap ist das dann einfach möglich ohne zusätzlichen Arztbesuch und erneutem Abstrich.

 

Unserer Laborkapazitäten für S-Pap Untersuchungen sind limitiert.

Alle S-Pap Vials sind diese Woche bereits ausverkauft, bitte bitte versuchen Sie in der nächsten Woche erneut, Ihre Bestellung aufzugeben, vielleicht auch schon vorher. Für Notfälle verfügen wir noch über einen kleinen Rest-Bestand. Vielen Dank für Ihr Verständnis. S-Pap Team

Jetzt S-Pap kaufen Für Ihre sichere Vorsorge bei Ihrem Frauenarzt
×

Registrierung

Benutzerkonto Informationen

Login Daten

Einloggen

Vorname ist erforderlich!
Nachname ist erforderlich!
Vorname ist nicht gültig!
Nachname ist nicht gültig!
Die ist keine gültige E-Mail Adresse!
E-Mail adresse wird benötigt!
Diese E-Mail Adresse wurde bereits registriert!
Passwort wird benötigt!
Geben Sie ein gültiges Passwort ein!
Verwenden Sie 6 oder mehr Zeichen!
Verwenden Sie 16 oder weniger Zeichen!
Passwörter sind nicht identisch!
Ihre Zustimmung zur Nutzung und zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) ist erforderlich!
E-Mail oder Passwort sind nicht zutreffend.
 
6 Schritte zur Sicherheit mit dem S-Pap Test
1

S-Pap kaufen

S-Pap Untersuchung im Shop kaufen.

2

S-Pap Vial kommt per Post

S-Pap Vial (Transportgefäß für die abgestrichenen Zellen) kommt per Post nach Hause mit Anschreiben für den eigenen Frauenarzt.

3

S-Pap Vial zum Frauenarzt mitnehmen

S-Pap Vial bei der nächsten Vorsorge zum Frauenarzt mitnehmen zusammen mit einer kurzen Gebrauchsanweisung.

4

Vorsorge beim Frauenarzt

Der Frauenarzt macht seinen normalen Vorsorge-Abstrich und wäscht Bürste und Spatel mit den restlichen Zellen im S-Pap Vial aus.

5

S-Pap Vial mit Versandtasche in den Briefkasten

Das S-Pap Vial wird mit einer speziellen mitgelieferten Versandtasche als Brief an das Labor versandt.

6

Der S-Pap Befund kommt per Post nach Hause

Der Befund kommt ca. 1 Woche nach Laboreingang per Post nach Hause, auf Wunsch auch zum Frauenarzt.

 

Wenn Sie sich für den S-Pap entscheiden, gewinnen Sie
Sicherheit bei der Vorsorge, egal zu welchem Frauenarzt Sie gehen.
Wenn Sie den S-Pap zur Überprüfung eines auffälligen Befundes verwenden, gewinnen Sie Gewissheit zu Ihrem Befund und eine gesicherte Grundlage für eine Therapieentscheidung.
Sie erhalten immer vollständigen Einblick in Ihre Befund-Ergebnisse
und die Kontrolle über die Qualität des Pap-Abstrichs.
Bezahlbare Sicherheit ist ein Privileg!
Mit weniger als 100 Euro können auch Sie daran teilhaben. 

Sie werden es genießen,
sich sicherer und besser zu fühlen.

Jetzt S-Pap kaufen Für Ihre sichere Vorsorge bei Ihrem Frauenarzt
 

 

"Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst Du im Heute von Neuem beginnen."

Buddha

 

Frauen, die dem S-Pap besonders dankbar sind:

Beispiele aus der Praxis (anonymisiert)

 

...sie werden auf diese Sicherheit nie mehr verzichten wollen!

Weitere Beiträge …
  Loading...